Thema des am 19. Oktober 2011 im Augsburger Barbarasaal stattfindenden Vortrags des Extrem-Alpinisten David Göttler sind die Himalaya Expeditionen zu den Bergen Lhotse und Ama Dablam.

David Göttler Im Vordergrund von David Göttlers Vortrag stehen die erfolgreiche Besteigung des Lhotse – mit 8516 m der viert höchste Berg der Erde – und die Erstbegehung einer Route durch die steile Nordwand des 6856 m hohen Berges Ama Dablam. Die Präsentation umfasst alle Phasen der Expedition – von der Vorbereitung, über den Anmarsch und der Akklimatisation an die Höhe, bis hin zum eigentlichen Versuch, den Gipfel zu erreichen.

Aber auch der Abstiegs-Tragödie, die er und sein Expeditionspartner Kazuya Hiraides erlebten, widmet David Göttler einen Teil: Die beiden Alpinisten waren damals in Bergnot geraten – auf dem Weg zu ihrer Rettung stürzte der Hubschrauber mit zwei Sherpas an Bord ab.

Damit zeigt Göttler, wie schmal der Grat zwischen Erfolg und Scheitern ist, wie eng Freude und Trauer bei einander liegen und wie wichtig ein gutes Team und richtige Entscheidungen sind.

Die Eckdaten zum Vortrag
Datum: 19. Oktober 2011
Ort: Barbarasaal, Augsburg
Beginn: 19:30 Uhr
Einlass: 18:45 Uhr
Preis: 8 Euro (3 Euro für DAV-Mitglieder)

Über David Göttler

David Göttler, 1978 in Starnberg bei München geboren, ist staatlich geprüfter Berg- und Skiführer und Athlet im The North Face Alpin-Team. Das Bergsteigen ist für ihn weit mehr als nur ein Hobby. Er liebt die Elemente: das Eis, den Wind, den Schnee. Das Draußensein, das Abenteuer, das ist sein Leben. Und das wird ihm bei jedem Kletterzug in den Bergen wieder bewusst, denn jeder Fehler könnte auch sein letzter sein.