"Ladies Only" und andere Kostbarkeiten vom 23.-26.08.2017 in St. Anton. 23 Filme, davon 12 Premieren, so dicht und mit so vielen Bühnengästen wie noch nie präsentiert sich das Programm des Filmfest St. Anton.

Frauen Ausnahme-Seilschaft und bei 'Ladies Only' dabei: Barbara Zangerl (links) und Nina Caprez (c) alpsolut.com
Frauen Ausnahme-Seilschaft und bei 'Ladies Only' dabei: Barbara Zangerl (links) und Nina Caprez (c) alpsolut.com

Zum Start des Festivals, Mittwoch (23.08.), gehört die Bühne den Frauen. Vermutlich waren bei einem Filmabend noch nie so viele SpitzenathletInnen des alpinen Outdoorsports dabei, wie sich in diesem Jahr für St. Anton angesagt haben (die Freeride Weltmeisterinnen Lorraine Huber, Eva Walkner, Nadine Wallner, die Ausnahme-Boulderin Anna Stöhr, die Kletterinnen und Alpinistinnen Nina Caprez, Barbara Zangerl, Mayan Smith-Gobat und Tamara Lunger mit ihren neuen Filmen).

Am Donnerstag (24.08.) führen Filme nach Patagonien und Grönland, wo exotische Berglandschaften, Alpinismus, Freeriden und das Problem des abschmelzenden Grönlandeises im Mittelpunkt stehen. Nina Caprez ist in Spanien in einer gewaltigen Wand unterwegs und Katharina Saurwein und Jorg Verhoeven in einer nicht weniger gewaltigen im Yosemite. Einen neuen Film über hochalpines Biken, bevorzugt von leicht exponierten Gipfeln aus, gibt es in Anwesenheit der Biker Stefan Wolf, Thomas Holzknecht und Axel Kreuter zu sehen.

Am Freitag (25.08.) ist Premierenabend der hiesigen Filmemacher und Outdoor-(Männer-)Szene. Die Freerider und Filmemacher Matthias Haunholder und Matthias Mayr befahren die Hochfeiler-Nordwand, die Erstbefahrer Much Leuprecht und Otto Zipser (1980) kommen mit auf die Bühne, Fabian Lentsch und die Snowmads sind auf exotischer Freeride-Reise in Griechenland, die Innsbrucker Top-Freerider rund um die Filmemacher von Whiteroom Productions in Kirgistan. Ein filmisches Porträt ist dem deutschen Ausnahmealpinisten Michael Wohlleben gewidmet, ein anderes den Südtiroler Riegler Brothers. In einer Doku gibt’s die Winterüberquerung der Kalkkögel zu sehen (Markus Emprechtinger und Christoph Schranz) und in einer anderen das Leben von Nuru Mingma Sherpa (und die schwierige Situation der Sherpas) in Nepal. Alle sind in St. Anton zu Gast.

Der Samstag (26.08.), beginnt mit Kurzfilmen über Kletterbeigeisterte jenseits der 70 sowie über den State of the Art in der Kunst des Kletterns (Bernd Zangerl). Als Hauptfilm wird Reinhold Messners „Still Alive“ über die zunächst unmöglich erscheinende, aber dann doch gelungene Rettung des Tiroler Arztes Gert Judmaier 1970 am Mount Kenia gezeigt. Die Besonderheit: nicht nur die beiden Hauptdarsteller des Films Vitus und Hansjörg Auer, sondern alle an der Rettungsaktion von damals Beteiligten, die noch leben, werden mit Gert Judmaier nach St. Anton kommen.

Das genaue Programm, Filmbeschreibungen, Trailer und Beiträge zu einigen der Hauptfilme finden sich auf der Website des Festivals www.filmfest-stanton.at/programm

Karten gibt’s online auf www.filmfest-stanton.at/tickets und bei allen Raiffeisenbanken.

Programm und Bühnengäste

Mittwoch, 23.08.2017

  • Die Skispur in der Kulturlandschaft, ca. 12 min., Bühne: Lorraine Huber und Filmemacher Hanno Mackowitz
  • Riders on the Storm, 20 min., Bühne: Mayan Smith-Gobat
  • Babsi, Nina und die Unendliche Geschichte, ca. 8 min. Bühne: Barbara Zangerl, Nina Caprez
  • Evolution of Dreams (Preview), ca. 8 min., Bühne: Eva Walkner
  • Facing the limit – Tamara Lunger (Preview), ca. 8 min, Bühne: Tamara Lunger und Filmemacher M. Frings
  • Lost in Japan, 11 min. Bühne: Anna Stöhr, Filmemacher Johannes Mair
  • Game On – Cannelloni zum Frühstück, ca. 7 min. Bühne: Nadine Wallner und die Filmemacher
    Outside the Box, 16 min. Bühne: Anna Stöhr

Donnerstag, 24.08.2017

  • Monte Sarmiento, 27 min. Bühne: Ralf Gantzhorn
  • Guilt Trip, 35 min. Bühne: Alun Hubbard, Lindsey Nicholson
  • Where The Trail Begins, ca. 8 min. Bühne: Stephan Wolf, Thomas Holzknecht, Axel Kreuter
  • Orbayu, 27 min. Bühne: Nina Caprez
  • Free – Big Wall Climbing in Yosemite, 16 min. Bühne: Katharina Saurwein, Jorg Verhoeven

Freitag, 25.08.2017

  • Auf den Spuren der Ersten (Preview) , ca. 14 min. Bühne: Matthias Haunholder, Matthias Mayr u. a.
  • Aufstieg – Die Geschichte von Mingma Nuru Sherpa, ca. 8 min. Bühne: Mingma Nuru Sherpa u. a.
  • Über die Kalkkögel im Winter, ca. 8 min. Bühne: Christoph Schranz, Markus Emprechtinger u. der Filmemacher
  • Stirb langsam, ca. 10 min. Bühne: Michael Wohlleben und die Filmemacher
  • Ya Mas – Snowmads in Griechenland, ca. 16 min. Bühne: Fabian Lentsch und die Snowmads
  • Searching for Gold, ca. 15 min. Bühne: Johannes Hoffmann, Fabian Lentsch, Mitch Tölderer und Michael Troyer
  • Zwei Brüder und der Berg, 35 min. Bühne: Florian und Martin Riegler, die Filmemacher

Samstag, 26.08.2017

  • Forever: It ain’t over till it’s over, 7 min. Bühne: alle Darsteller
  • Into the Sun, 6 min. Bühne: Bernd Zangerl und Filmemacher Ray Demski
  • Still Alive, 85 min. Bühne: Gert Judmaier und Oswald Oelz, die Darsteller Vitus und Hansjörg Auer, die Rettungsmannschaft von 1970: Walter Spitzenstätter, Raimund Margreiter, Kurt Pittracher und Walter Larcher

www.filmfest-stanton.at