Vom 9. bis 15. Oktober 2017 wird Brixen in Südtirol zum neunten Mal die Welthauptstadt der Berge. Die Liebhaber der Berge und des Alpinismus haben die einmalige Chance, umgeben n von den Gipfeln der Dolomiten die weltweit besten und bekanntesten Bergsteiger, Kletterer, Bergwissenschaftler, Philosophen und außergewöhnliche Menschen mit ihren Lebensgeschichten zu treffen.

International Mountain Summit 2017

Das Konzept des International M Mountain Summit (IMS) ist so einfach wie einmalig. Man nehme Bergbegeisterung in all ihren Facetten, mische sie mit Begegnungen, das sogenannte „Abklettern“ bei Südtiroler Köstlichkeiten und d Livemusik bietet die Würze und garniere das Ganze mit Bühnengesprächen, Tagungen und Multivisions-Shows beeindruckender Bergmenschen. Heraus kommt das Motto „Meet.Mountain.People.Soul“.

Der IMS 2017 wird einmal mehr ein Festival der Begegnungen mit dem Berg, um m zu verstehen, wie man diesen besteigt, erlebt, erklettern kann. Die Begegnungen mit den Bergmenschen zeigen Lebensmodelle und -entwürfe auf, Bergsteigerlegenden stehen dabei ebenso im Mittelpunkt, wie Bergbauern oder Bergretter. Die Begegnungen mit der Bergseele lässt die Besucher über ihre eigenen Grenzen, die Spiritualität, das Lebensglück und die Motivation nachdenken.

„Es gibt viele Gründe, um sich den IMS-Termin im Kalender rot anzustreichen. Es wird wieder für jeden Geschmack und jede Generation etwas dabei sein“ freut sich Festival-Vizepräsident Alex Ploner. Einen Grund liefert einmal mehr Reinhold Messner mit der Film-Weltpremiere seiner zweiten Regiearbeit „Der heilige Berg“.

„Endlich ist es uns gelungen, den wohl weltweit besten Kletterer Alex Honnold zu uns zu holen. Jenen Mann auf der Bühne zu erleben und mit ihm wandern gehen zu können, der vor Kurzem in weniger als 4 Stunden die Wand des El Capitan in Kalifornien free solo durchstiegen ist, stellt heuer sicher den Höhepunkt des Festivals dar“, zeigt sich OK-Präsident Markus Gaiser hocherfreut.

Bergsteiger-Legende Peter Habeler tritt zu seinem 75. Geburtstag auf die IMS Bühne und begleitet die Besucher auf eine Wanderung. Samuel Koch, dessen Unfall bei „Wetten dass…“ Millionen von Menschen live miterlebt hatten, erzählt von seinem „Salto vorwärts“ zurück ins Leben. Ein weiterer Höhepunkt im heurigen IMS Programm ist die IMS Photo Night, die Preisverleihung des weltweit größten Bergfoto-Wettbewerbs. Über die Seite www.imsphotocontest.com werden bis Ende August aus aller Welt die schönsten Bergfotos in 6 Kategorien gesammelt. Am Samstag, 14. Oktober, wird das „BERGFOTO des JAHRES“ veröffentlicht.

Die Liste der IMS-Referenten bietet noch weitere Höhepunkte. Mit dabei der Erfolgsautor „Handbuch zum Glück“ Florian Langenscheidt, der Bergführer Hanspeter Eisendle, das Top-Model und Base-Jumperin Roberta Mancino, die Fotografin Paola Marcello, Oswald Oelz (Höhenmediziner und Bergsteiger), Filmemacher und Servus-TV-Macher Hans-Peter Stauber, der Abenteurer Michael Martin und nicht zuletzt der erfolgreichste Paralympics-Champion aller Zeiten Martin Teuber.

Der International Mountain Summit wird unterstützt von der Dachmarke Südtirol, Gemeinde Brixen, Region Trentino/Südtirol, Südtiroler Sparkasse und Stiftung Südtiroler Sparkasse, Pircher und KIKU.

Weitere Informationen und Tickets unter www.IMS.bz