Die Eröffnung der IGA Berlin (Internationale Garten Ausstellung) am 13. April gab zugleich den Startschuss für die Ausstellung "Klettergärten der Welt", initiiert vom Seilbahnhersteller Leitner ropeways und umgesetzt von Vertical-Life aus Südtirol.

Ausstellung 'Klettergärten der Welt' (c) Vertical-Life
Ausstellung 'Klettergärten der Welt' (c) Vertical-Life

Sechs Monate lang beherbergt die Seilbahnstation „Gärten der Welt“, die Teil der IGA Berlin ist, den Ausstellungsraum auf rund 300 Quadratmetern. Auf großflächigen Fotowänden sind spektakuläre Gebiete, atemberaubende Landschaften und beeindruckende Persönlichkeiten aus der Kletterwelt zu bestaunen. Der Besuch der Ausstellung ist im IGA-Ticket inkludiert.

In Zusammenarbeit mit Kletterern und Fotografen aus aller Welt hat Vertical-Life Bilder und Videos zusammengetragen, um Einblick in insgesamt 129 international bedeutende Destinationen zu geben. Darüber hinaus geben echte Felsproben aus aller Welt ein Gefühl für verschiedenste Gesteinsarten und Griffformen.

Ein wichtiger Teil der Ausstellung ist den Erschließern von Klettergärten gewidmet: Dani Andrada, Fred Nicole, Arnaud Petit, Chris Sharma und Nasim Eshqi gehören zu jenen kreativen Freigeistern, die mit großer Leidenschaft neue Routen und Felswände erschließen.

Ein kleines Highlight ist das „Rock Selfie“: An dieser Installation haben die Besucher der IGA Berlin die Gelegenheit, sich für einen kurzen Moment selbst wie ein Kletterer an einer hohen Felswand zu fühlen und ein Foto davon als Erinnerung mit nach Hause zu nehmen.

Wo? IGA Berlin, Blumberger Damm, Seilbahnstation „Gärten der Welt“
Wann? 13. April bis 15. Oktober 2017, täglich von 9:00 bis 20:00 Uhr

www.klettergaerten-der-welt.com

Ausstellung 'Klettergärten der Welt' (c) Vertical-Life

IGA Berlin

Vom 13. April 2017 bis zum 15. Oktober 2017 wird Berlin zum Austragungsort des größten Gartenfestivals in Deutschland: Die erste Internationale Gartenausstellung (IGA Berlin 2017) der Hauptstadt lädt an 186 Tagen zu einem unvergesslichen Ereignis in einer bis dahin neu entstehenden Parklandschaft rund um die Gärten der Welt und den Kienbergpark im Bezirk Marzahn-Hellersdorf ein. Rund 2,4 Millionen Besucher werden bis Oktober zur IGA erwartet.

Die Seilbahn „Gärten der Welt“

Als eine der Hauptattraktionen der IGA Berlin lädt eine neue Seilbahn zur Fahrt ein, die über das weitläufige IGA-Gelände führt. Vom IGA-Haupteingang Kienbergpark am U-Bahnhof „Kienberg – Gärten der Welt“ steigen die Kabinen in eine Höhe von 25 bis 30 Metern. Sie führen zunächst auf den 102 Meter hohen Gipfel des Kienbergs und bringen die Fahrgäste weiter in den zentralen Bereich der Gartenausstellung. Nach insgesamt 1,5 Kilometern und einer Fahrzeit von rund fünf Minuten, endet die Panoramafahrt am Blumberger Damm, an der Seilbahnstation „Gärten der Welt“, wo die Ausstellung „Klettergärten der Welt“ präsentiert wird.

www.vertical-life.info