Im Rahmen der Internationalen Garten Ausstellung - IGA 2017 in Berlin präsentieren der Seilbahnhersteller LEITNER ropeways und VERTICAL-LIFE die Ausstellung "Klettergärten der Welt".

IGA Berlin Ausstellung: Klettergärten der Welt (c) Helmut Gargitter
IGA Berlin Ausstellung: Klettergärten der Welt (c) Helmut Gargitter

Klettergärten sind Sportstätten an natürlichen Felswänden, zumeist von beeindruckenden Landschaften umrahmt. Sie werden von freiheitsliebenden Menschen mit viel Kreativität und Leidenschaft geschaffen, belebt und gepflegt. Zugleich stellen sie das ideelle Bindeglied zwischen den Bergen, der Heimat der Seilbahnen, und den Gärten der Welt dar.

Video: IGA – Klettergärten der Welt

Die Ausstellung befindet sich direkt in der Seilbahnstation „Gärten der Welt“ am Blumberger Damm. Hier werden die Besucher ab 13. April in eine Welt der etwas anderen, „vertikalen“ Gärten entführt. Die Aussteller zeigen schöne und legendäre Klettergärten aus aller Welt auf einer Fläche von rund 300 Quadratmetern.

Großflächige Fotowände, spektakuläre Videos und echter Stein zum Anfassen geben einen Einblick in diese Welt. Besonders neugierige Besucher können auch selbst aktiv werden und an einer speziellen, interaktiven Installation ihr persönliches Klettergarten-Foto knipsen lassen.

Klettergärten entstehen an natürlichen Felsformationen. Der Fels, seine Steilheit und seine Griffformen, aber auch die umgebende Natur und die Menschen, die hier klettern, machen jedes Klettergebiet einzigartig. Es ist Bühne für Begegnung, Emotion und Leidenschaft, ein Labor für große und kleine Abenteuer.

Kletterer erfahren Freiheit, Kampf, die Tiefen des Scheiterns und die Höhen des persönlichen Erfolges. Unzählige Geschichten und Gefühle lassen sich in Klettergärten erleben. Die Besucher der Ausstellung sollen sie erahnen und mitfühlen.

IGA Berlin

Vom 13. April 2017 bis zum 15. Oktober 2017 wird Berlin zum Austragungsort des größten Gartenfestivals in Deutschland: Die erste Internationale Gartenausstellung (IGA Berlin 2017) der Hauptstadt lädt an 186 Tagen zu einem unvergesslichen Ereignis in einer bis dahin neu entstehenden Parklandschaft rund um die Gärten der Welt und den Kienbergpark im Bezirk Marzahn-Hellersdorf ein. Rund 2,4 Millionen Besucher werden bis Oktober zur IGA erwartet.

Die Seilbahn „Gärten der Welt“

Zur Internationalen Bauausstellung 1957 freuten sich die Berlinerinnen und Berliner schon einmal über eine Seilbahn. Nach 60 Jahren lädt nun eine neue Seilbahn zur Fahrt ein, diesmal über das weitläufige IGA-Gelände. Vom IGA-Haupteingang Kienbergpark am U-Bahnhof „Kienberg – Gärten der Welt“ steigen die Kabinen mit jeweils maximal 10 Personen in eine Höhe von 25 bis 30 Metern.

Sie führen zunächst auf den 102 Meter hohen Gipfel des Kienbergs, in die Nähe des Aussichtsbauwerkes Wolkenhain. Nach einem kurzen Stopp bringt die Seilbahn ihre Fahrgäste weiter in den zentralen Bereich der Gartenausstellung. Nach insgesamt 1,5 Kilometern und einer Fahrzeit von rund fünf Minuten, endet die Panoramafahrt am Blumberger Damm, an der Seilbahnstation „Gärten der Welt“, wo die Ausstellung „Klettergärten der Welt“ präsentiert wird.

iga-berlin-2017.de/gartenausstellung/iga-seilbahn/klettergaerten-der-welt

ANZEIGE