Wie wirkt sich der Bergsport auf unsere Gesundheit und Lebensqualität aus? Mit dem Fachsymposium "Bergsport & Gesundheit" setzt der größte Bergsportverein Österreichs einen außergewöhnlichen Akzent in der Gesundheitsforschung.

Fachsymposium
Fachsymposium "Bergsport & Gesundheit" (c) ÖAV

Ergänzend zur Präsentation von Studienergebnissen kommen prominente Vortragende aus den Bereichen Medizin, Psychologie, Sportwissenschaft und Tourismusforschung zu Wort. Eine hochkarätig besetzte Veranstaltung für ExpertInnen und Interessierte aus Wissenschaft, Politik und Praxis.

Präsentation der Forschungsergebnisse

Seit drei Jahren widmet sich der Österreichische Alpenverein (ÖAV) gemeinsam mit einem universitären Forschungsteam der wissenschaftlichen Untersuchung des Bergsports als Gesundheitsfaktor: Welchen psychischen und physischen Auswirkungen haben Sportarten wie Wandern, Skitourengehen oder Klettern und wie beeinflussen sie unsere Lebensqualität? Im Rahmen des Fachsymposiums im Wiener Schloss Schönbrunn werden die Studienergebnisse erstmals öffentlich präsentiert.

Ergänzende Impulsvorträge

Impulsvorträge von renommierten ExpertInnen – darunter Dr. Stefan Klein (Autor von „Die Glücksformel“), Prof. Peter Zellmann vom Institut für Freizeit- und Tourismusforschung, Dr. Reinhold Fartacek (Ärztl. Direktor der Christian Doppler Klinik) und die Osttiroler Alpinistin Lisi Steurer – runden die Veranstaltung ab und ermuntern zur Diskussion.

Österreichischer Alpenverein
Fachsymposium „Bergsport & Gesundheit“
Einfluss des Bergsports auf Gesundheit und Lebensqualität
Freitag, 25.11.2016, 10:00-17:00 Uhr
Schloss Schönbrunn | Apothekertrakt, Wien
www.alpenverein.at/symposium

Programm:

  • 10:00 Uhr Begrüßung und Eröffnung
    • Dr. Andreas Ermacora (Präsident des Österreichischen Alpenvereins)
    • Dr. Sabine Oberhauser (Bundesministerin für Gesundheit)
  • 10:15 Uhr Effekte des Bergsports auf Lebensqualität und Gesundheit
    • Univ.-Doz. Dr. Arnulf Hartl (Leiter des Instituts für Ecomedicine,
      Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg)
    • Univ.-Prof. Dr. Martin Kopp (Institut für Sportwissenschaft, Universität Innsbruck)
    • Martin Niedermeier, MSc (Institut für Sportwissenschaft, Universität Innsbruck)
  • 11:00 Uhr Pause/Catering
  • 11:30 Uhr Gipfelglück: Was die Hirnforschung über das Bergerlebnis verrät
    • Dr. Stefan Klein (Physiker, Philosoph und Wissenschaftsautor: „Die Glücksformel“)
  • 12:15 Uhr Bergwandern und psychische Erkrankung: Ein Therapieansatz?
    • Prim. Priv.-Doz. Dr. Reinhold Fartacek (Facharzt für Psychiatrie und Neurologie)
  • 13:00 Uhr Pause/Catering
  • 14:15 Uhr Recht auf Risiko – Risikobedürfnis und Sicherheitssehnsucht
    • Elisabeth Steurer, MA (staatl. geprüfte Berg- und Skiführerin)
  • 15:00 Uhr Bergsport als Tourismusfaktor
    • Prof. Mag. Peter Zellmann (Leiter des Instituts für Freizeit- und Tourismusforschung)
  • 15:45 Uhr Abschlussdiskussion, Reflexion und Ausblick
  • 17:00 Uhr Ende

Moderation: Gerald Koller | Visual Recording: Edith Steiner-Janesch

Die Anmeldung zur Veranstaltung ist ab sofort über www.alpenverein.at/symposium möglich.

Tagungsgebühr: € 90,- (inkl. Tagungsband, Catering)