Zum dritten Mal findet nun das Symposium im Herzen der Fränkischen Schweiz, in Obertrubach statt. In den bisherigen Veranstaltungen waren gemischte Teilnehmer anwesend, hauptsächlich Physiotherapeuten aber auch Ärzte und Diplom Sportlehrer aus den Bereichen Prävention/Rehabilitation sowie Leistungssport.

Symposium: Physiotherapeutische Maßnahmen bei Verletzungen durch Klettern und Bouldern (c) Julian Söhnlein
Symposium: Physiotherapeutische Maßnahmen bei Verletzungen durch Klettern und Bouldern (c) Julian Söhnlein

Wie auch damals werden Verletzungen sowie degenerative Erscheinungen beim Sportklettern und Bouldern im Bereich der oberen Extremität im Schwerpunkt besprochen.

Ziel ist die Vermittlung von Anatomischen Wissen, Diagnostik und Therapiestrategien im Bereich von Finger,- Hand,- Ellenbogen- und Schulterverletzungen. Von der Ringbandruptur über Epicondylopathien am Ellenbogen bis hin zur instabilen Schulter werden die typischen Krankheitsbilder erklärt, Diagnostik und Testverfahren gezeigt, Behandlungstechniken demonstriert und in praktischen Übungseinheiten angewendet.

Klettern bzw. Bouldern wird an Felsen der Umgebung auf unterschiedlichem Level integriert. Dies steht als Nebenprogramm nach den Theorie Blöcken auf dem Programm.

Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ärzte, Sportlehrer u. -Therapeuten (weitere Interessenten auf Anfrage)

Es werden 24 Fortbildungspunkte vergeben.

Alle Referenten greifen auf eine Jahre lange Erfahrung im Umgang mit Patienten aus den o.g. Sportarten zurück und sind selbst seit Jahrzehnten aktive Kletterer. Matthias Stöcker betreut einen Großteil der Fränkischen Kletterszene auf allen Niveaus und unterstützte die physiotherapeutische Betreuung der deutschen- und österreichischen Nationalkader. Er unterrichtet an PT-Schulen und im Fortbildungsbereich Manuelle Therapie.

Volker Schöffl als einer der bekanntesten Mediziner in Sachen Kletterverletzungen ist bekannt auch durch zahlreiche Publikationen. Er ist Arzt des deutschen Nationalkaders und empfängt im Bamberger Klinikum seit langem Athleten aus allen Ländern, die seinen Rat schätzen.

Thomas Bayer ist Experte in bildgebenden Verfahren v.a. im Bereich der MRT. Er ist Profi im Bereich von Klettertraumatischen Verletzungen und deren Erkennung.

Holger Heuber rundet die Veranstaltung mit einem seiner Expeditions Vorträgen am Abend ab.

Termin: Do. 26. – Sa. 28. Oktober in Obertrubach
Ort: Arbeitnehmerbildungsstätte, Pfarrer-Grieb-Weg 25, 91286 Obertrubach
Tel: 09245 – 9821-0, Fax: 09245 – 9821-30
www.bildungshaus-obertrubach.de

Preis: 395,- (beinhaltet Kursgebühren, 2 Übernachtungen im DZ, sowie Frühstück u. Mittagessen)

Programm und Inhalte

Do. 10 Uhr
Begrüßung/Besprechung u. Ablauf der folgenden Tage
Anatomie Hand/Finger
Bio- u. Pathomechanik Hand/Finger
Ärztlich Diagnostik und klinische Therapie
Behandlung/Mobilisation Hand/Finger
Klettern /Bouldern outdoor (ca. 2h)

Fr. 9 Uhr
Anatomie Ellenbogen
Anamnese, Biomechanik Ellenbogen
Bildgebende Verfahren OE
Behandlung Ellenbogen
Klettern/Bouldern outdoor (ca. 2h)
Diavortrag (Holger Heuber)

Sa. 9 Uhr
Anatomie Schulter/Schultergürtel (GHG, SCG, ACG,Scapula / Thorax / Rippen)
Anamnese, Bio- Pathomechanik Schulter
Inspektion/Befundung und Testverfahren
Behandlung Schulter/Schultergürtel

Kursleitung: Matthias Stöcker (Sport- u. Physiotherapeut, Manualtherapeut, Osteopath i.A.)

Referenten
Prof. Dr. med Volker Schöffl (Klinikum Bamberg, Chirurgie, Orthopädie)
Dr. med Thomas Bayer (Uniklinik Erlangen, Abteilung Radiologie)
Holger Heuber (Expeditions- u- Extremkletterer)

Anmeldung an folgende E-Mail Adresse (matze-stoecker@gmx.de) oder schriftlich unter
Matthias Stöcker, Ziegeleistr. 12, 96110 Windischletten
Tel: 09542-774112

Bankverbindung: Matthias Stöcker, Sparkasse Bamberg
IBAN: DE22770500000300061512
BIC: BYLADEM1SKB

Anmeldung tritt mit Überweisung in Kraft! Unsere Fortbildung wird in einer überschaubaren Größe von max. 20 Teilnehmern stattfinden. Bitte eigene Kletterausrüstung/Bouldermatte mitbringen.