Red Chili Athletin Milena Krämer gelang diesen Sommer eine Begehung von Master Blaster (8b) an der Schloßbergwand im Frankenjura.

Milena Krämer klettert Master Blaster (8b)

Milena konnte sich mit dieser Begehung in den kleinen Kreis der deutschen Frauen einreihen, denen eine Begehung einer solch schweren Route gelingen konnte.

Fotostrecke: Milena Krämer in Masterblaster (8b)

[ngg_images gallery_ids=“429″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_thumbnails“]

Fotos: © Jorgos Megos

Milena selbst zu ihrer Begehung:

"Völlig unerwartet und bei strömendem Regen konnte ich am 27.7.2010 Master Blaster klettern. Eigentlich dachte ich, dass bei dem Regen sowieso fast alles nass ist und war umso motivierter, als ich unter der Wand stand und sah, dass sogar der Ausstieg halbwegs trocken zu sein schien. Mein Plan war, noch ein paar Mal durch die Tour zu bouldern um die Züge, die mir eigentlich alle gut lagen, ein bisschen einzuschleifen – an ernsthafte Versuche dachte ich eigentlich noch nicht.

Als dann jedoch mein dynamischer Schlüsselzug auf einmal ging, dachte ich mir: ein „Testgo“ kann nicht schaden. Als auch der gut lief, machte ich nach kurzer Pause einen weiteren Go, konnte zu meinem großen Erstaunen die unteren harten Züge gut aneinander hängen und kam halbwegs frisch an meinem Schlüsselzug an, noch einmal dynamisch wegschnappen, den Griff treffen und den Schwung abhalten … geschafft.

Jetzt hieß es: cool bleiben und den halbfeuchten Ausstieg noch rausklettern. Als auch das klappte, war ich völlig überrascht und konnte es eigentlich gar nicht glauben, dass ich so unerwartet und relativ schnell meine erste 10-/10 klettern konnte. Das hätte ich vorher niemandem geglaubt!"

Dass diese Begehung keine Ausnahme war, zeigt Milenas restliche Tickliste dieses Sommers. Neben Master Blaster, gelangen ihr auch noch "Osho" (8a), "Steep Mud" (8a), "Witchcraft" (8a), "Glaspatronenmatch" (7c+/8a), "Hochspannung" (7c+) und "Ekel" (7c+).