Roger Schäli und Mich Kemeter wiederholen
Roger Schäli und Mich Kemeter wiederholen "Paciencia" (8a) an der Eiger Nordwand (c) Archiv Roger Schäli

Die Begehung der „Paciencia“ war ihre zweite gemeinsame Big Wall nach ihrer gemeinsamen Erstbegehung von „Alpinstil“ in Griechenland in diesem Jahr.

Die „Paciencia“ (8a) liegt an der Nordwand des Eiger. Sie setzt sich aus 27 Seillängen auf 900 Metern zusammen. Sie schwierigste Seillänge wird mit 8a bewertet, zwei Seillängen mit 7c+, die weiteren Abschnitte bewegen sich zwischen 7a und 7b+.

Schäli und Kemeter waren topmotiviert für den Eiger. Kemeter konnte die meisten Seillängen onsight begehen, seine gute Stimmung sorgte für unglaublich hohe Motivation und führte die beiden zum Rotunkt der Tour.

Fotostrecke: Roger Schäli und Mich Kemeter in „Paciencia“ (8a)


Schäli konnte fast die 8a-Seillänge flashen als unerwartet ein Griff ausbrach. Das Wetter war nicht optimal, Regen und eine sehr feuchte Wand machten eine 7a+ Seillänge sehr schwierig, da sie vollständig durchnässt war. Zwei weitere 7b+ Seillängen waren laut Schäli aufgrund der Bedingungen auch sehr schwer. In den letzten 5 Seillängen bekam die Route einen sehr alpinen Charakter durch Neuschnee und Eis. Doch auch hier bewiesen die beiden Kletterer ihr Können und duchstiegen alle Seillängen erfolgreich.

Schäli berichtet, dass die Ernsthaftigkeit der Route für ihn nichts mit ihren hohen Schwierigkeitsgraden zu tun hat. „Vermehrt trifft man auf Barrieren, die einen erfolgreichen Onsightstart bzw. –durchstieg von Seillänge zu Seillänge und Zug um Zug enorm beeinflussen. Die wahre Kunst, diese Route zu klettern, besteht darin sich so locker wie möglich in dieser Höhe fortzubewegen und sich die pure Energie des Gesamtambientes zunutze zu machen.“

Weiter sagt Schäli: „Paciencia“ ist eine unglaublich schöne Route. Glückwunsch an Stephan Siegrist und Ueli Steck, den Erstbegehern. Die Tour ist mit Sicherheit eine der klassischsten Big Walls in den Alpen. Und ein großes Dankeschön an Mich (Kemeter), dass du uns immer weiter angetrieben hast! Und nächstes Mal bringst an Helm mit!“

Nach David Lama ist das Schäli-Kemeter Team die zweite Seilschaft, die „Paciencia“ ohne vorherige Erkundung der Route klettern konnten. Es ist das erste Mal, dass beide Kletterer die Route rotpunkten konnten.

Details der Begehung

  • Team: Roger Schäli und Mich Kemeter
  • Zeitpunkt: 28.08.15 bis 31.08.15
  • Route: Paciencia, Eiger Nordwand
  • Schwierigkeitsgrad: 8a, 27 Seillängen, 900 Meter
  • Erstbegeher: Stephan Siegrist, Ueli Steck, 2003
  • Erste freie Begehung: Ueli Steck, 2008