Zusammen mit dem aus Sörenberg stammenden Profi-Alpinisten Roger Schäli machte sich das Entlebucher Medienhaus vor Monaten an die Eröffnung einer neuen, anspruchsvollen Kommunikationsroute.

Roger Schäli mit interaktivem Magazin 'Passion Eiger' (c) Entlebucher Medienhaus
Roger Schäli mit interaktivem Magazin 'Passion Eiger' (c) Entlebucher Medienhaus

Mit vereinten Kräften wurden auch schwierige Passagen gemeistert und schließlich wurde der Gipfel erreicht – das interaktive Magazin „Passion Eiger“, das letzte Woche auf dem Brienzer Rothorn vorgestellt wurde.

Das neue, 80-seitige Magazin „Passion Eiger“, das sich sowohl an ambitionierte Alpinisten als auch an nichtbergsteigende Sonstinteressierte richtet, ist ganz und gar Roger Schälis Lieblingsberg, dem Eiger, gewidmet. Roger Schäli gilt als einer der profundesten Eiger-Kenner und als Pionier.

Ein halbes hundert Mal hat er den Eigergipfel durch die Nordwand schon erreicht. Dabei ist er bekannten Aufstiegslinien gefolgt oder neuen, die er sich selbst ausgedacht hat. Seine Projekte sind vom unabdingbaren Willen beseelt, die Routen „Rotpunkt“ zu klettern, das heißt ohne Zuhilfenahme technischer Hilfsmittel, ohne sich an einem Haken zu halten, ohne ins Seil zu stürzen.

Video: Roger Schäli: Passion Eiger

Ein Magazin, das zum Leben erwacht

Mit dem Magazin „Passion Eiger“ nimmt Roger Schäli die Leser mit in „seine“ Wand, der sein ganzer Fokus gilt, in die er seine Kreativität und Lebenskraft steckt, wo er an und über die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit geht, dabei Momente tiefer Freundschaft, Philosophie und Spiritualität erlebt. Zu den spannend geschriebenen Erlebnisberichten – in Deutsch und Englisch – gibt Roger Schäli Tipps für Bergsteiger und Einblicke ins Leben in der Wand für (Noch) Nichtkletterer.

Auf besonderes Interesse dürften das Routenbuch und die Routenskizzen (Topos) stoßen, die es in dieser Vollständigkeit zur Eigernordwand bisher noch nicht gab. Die eindrücklichen Fotos sprechen ihre eigene Sprache. Selbstredend wurde „Passion Eiger“ vom Entlebucher Medienhaus mit EXTRA, mit Augmented Reality, angereichert: Hinter zwei Dutzend markierten Fotos stecken Videos und Bildergalerien, die mittels der vom Entlebucher Medienhaus entwickelten EXTRA-App „hervorgeholt“ werden können. Ein Magazin, das zum Leben erwacht. – Magic print!

Fotostrecke: Vernissage „Passion Eiger“

Vernissage vor herrlicher Kulisse

Auf das neue Magazin wurde am Donnerstagabend, 18. Oktober, passenderweise auf einem Gipfel angestoßen: Auf dem höchsten Luzerner nämlich, dem Brienzer Rothorn, wo der Blick ebenso hinunter ging nach Sörenberg, wo Roger Schäli aufgewachsen ist und wo er sich nach wie vor zu Hause fühlt, wie hinüber in die eindrückliche Bergwelt mit der Eigernordwand, der Rogers besondere Leidenschaft gehört. Auf dem Rothorn verrieten die am Magazin Beteiligten in einer Talkrunde vor herrlicher Kulisse Anekdoten aus der Umsetzung und dem Inhalt.

Die geladenen Gäste – darunter die Familie, Freunde, Seilpartner, langjährige Sponsoren und Inserenten – erhaschten auf dem Brienzer Rothorn bei schönstem Herbstwetter spannende Blicke. Sie genossen einerseits das einmalige Panorama zum berühmten Dreigestirn der Schweizer Alpen: Eiger, Mönch, Jungfrau. Andererseits den Blick ins Magazin „Passion Eiger“, das Roger Schälis Leidenschaft für den Eiger packend, vielseitig und interaktiv erzählt.

Das Magazin „Passion Eiger“ ist ab sofort beim Entlebucher Medienhaus für 18.50 Franken erhältlich und kann direkt unter dem Link www.entlebucher-medienhaus.ch/passion-eiger bestellt werden.