Nachdem sie schon die erste Station des Deutschen Bouldercups 2016 für sich entscheiden konnten, holten Jan Hojer und Monika Retschy am vergangenen Wochenende auch beim zweiten Stop der Wettkampfserie im Stuntwerk Köln die Goldmedaille.

YouTube Text

Auf den Plätzen zwei und drei reihten sich Thomas Tauporn und Simon Unger, sowie Lilli Kiesgen und Janka Meyer ein.

Sowohl Jan Hojer, als auch Monika Retschy konnten mit ihrem Sieg ihre Favoritenrolle als Anwärter für den Titel des Deutschen Meisters 2016 bestätigen. Für Jan Hojer geht es außerdem um die Titelverteidigung, denn er ist der amtierende Deutsche Meister 2015.

Die Siege der ersten beiden Stationen in Hannover und Köln haben ihm einen Vorsprung von 40 Punkten zum zweitplatzierten Thomas Tauporn verschafft. Dennoch ist ihm der Gesamtsieg der diesjährigen Deutschen Bouldercup-Serie noch nicht sicher.

Auch Tauporn könnte das Endergebnis durch einen Sieg bei der letzten Station im Mai noch für sich entscheiden.