Skiabfahrt vom 'Lhotse' (8.516m) (c) The North Face
Skiabfahrt vom 'Lhotse' (8.516m) (c) The North Face

Am 30. September 2018 standen Hilaree Nelson und Jim Morrison auf dem Gipfel des 8516 Meter hohen Lhotse, bereit zum Drop-In in das sehr schmale, sehr steile und nie zuvor mit Ski befahrene Lhotse Couloir. Zu ihrer Rechten: der mächtige Mount Everest. Zu ihren Füßen: ihre Traumlinie.

Die Skiabfahrt vom Lhotse war eine Weltpremiere. Sie war aber auch die Erfüllung eines gemeinsamen Traumes. Dass er wahr wurde, haben die beiden Skibergsteiger ihrem Talent, extrem harter Arbeit und einem kleinen, besonderen Expeditionsteam zu verdanken.

In der Hoffnung auf gute Schneebedingungen in hohen Höhen reisten Hilaree Nelson und Jim Morrison Ende August nach Nepal. Zu ihrem Expeditionsteam zählten die Fotografen und Filmemacher Dutch Simpson und Nick Kalisz, drei Köche, zwei sogenannte Icefall Doctors, sowie fünf Sherpas, die Führung und Sicherung der Route übernahmen.

The North Face Presents: Lhotse

Außerhalb der Klettersaison waren keine anderen Expeditionsteams am Lhotse, die den berühmt berüchtigten Khumbu-Eisbruch mit Fixseilen und Leitern sicherten. Die Arbeitsbelastung war somit extrem hoch. Die Sherpas und die Icefall Doctors gaben alles, um einen schnellen Weg zu finden und sichern. Der Wetterbericht versprach ein klares, aber kurzes Zeitfenster. Für den Gipfelversuch blieb also nicht viel Zeit.

Hilaree Nelson, Team-Captain des The North Face Athletenteams, kommentiert: „Das Lhotse Coulouir ist eine Traumlinie. Man sieht sie nur vom Südgrat des Everest – und genau das macht ihren Reiz aus. Wir waren regelrecht besessen von der Idee, wir mussten einfach wissen, ob das Couloir fahrbar ist. Uns war jedoch auch bewusst, dass wir für den Versuch nicht nur die richtigen Bedingungen, sondern auch das richtige Team brauchen würden. Und das hatten wir“.

Während ihrer Expedition zum Lhotse trugen Hilaree und Jim FUTURELIGHT und testeten die neue, innovative Materialtechnologie von The North Face unter härtesten Bedingungen. FUTURELIGHT bietet Athleten deutlich mehr Performance und Atmungsaktivität bei gleichzeitiger Wasserdichtigkeit und war ein integraler Bestandteil ihrer Expeditions-Ausrüstung.

Jim Morrison betont, dass der Erfolg nur möglich war, weil jedes noch so kleine Teil des Puzzles perfekt gepasst hat – auch die Bekleidung: „In dieser Höhe zwei oder drei Turns zu fahren, ist unerträglich hart. Deshalb must Du Bekleidung tragen, die Dir die größtmögliche Chance auf Erfolg bietet und so bequem ist, dass Du diesen besonderen Moment wirklich erleben und genießen kannst“.

Den Film in voller Länge und Informationen zur Membrantechnologie FUTURELIGHTTM gibt es unter @thenorthfacede auf Instagram und @thenorthface.europe auf Facebook. Alle Tourstopps der E.O.F.T. gibt es unter @europeanoutdoorfilmtour auf Instagram. Den Film und Bildmaterial gibt es hier.

Über THE NORTH FACE

The North Face ist eine Tochtergesellschaft der VF Corporation, LLC, und wurde im Jahr 1966 gegründet. Mit Hauptsitz in Alameda, Kalifornien, entwickelt das Unternehmen technisch ausgereifte Produkte, die Athleten und Abenteurern helfen die Grenzen des menschlichen Potentials zu erforschen und zu testen. Das Unternehmen schützt die Natur und minimiert seine Auswirkungen auf den Planeten durch Nachhaltigkeitsprogramme.