Der neue Online-Auftritt des DAV macht die Berge zum Genuss-Surf-Revier - mit mehr Übersicht, ansprechendem Design und schnellem Zugriff auf wichtige Services.

Neuer Internetauftritt des DAV Mit einem Bein in den Bergen

Die neue Website des Deutschen Alpenvereins präsentiert sich dem Besucher in flottem Outfit. Ansprechende Bilder spiegeln die Vielfalt des Vereins und die Schönheit der Bergwelt wider. Grafische Elemente wie die Bergsilhouette und der Felshintergrund wecken Emotionen: Man ist im Internet, aber mit einem Bein in den Bergen.

Mit wenigen Klicks zum Ziel

Eine schöne Grafik macht noch keine gute Website, wenn sie die Funktion behindert. Auf der neuen Internetpräsenz gelangt man durch wenige Klicks zu jedem Ziel. Viele zentrale Anforderungen an "Barrierefreiheit" sind bereits bei der Programmierung umgesetzt worden. Eine größere Schrift erleichtert das Lesen, knapp gehaltene Menüs erlauben zielorientiertes Navigieren – ohne Kompass und Karte.

Spielerisch: Über die Wegweiser-Navigation in die „DAV-Welten“

Man sieht es gleich: Die Struktur ist komplett überarbeitet, Inhalte wurden sinnvoll gebündelt. Die so genannten „DAV-Welten“, über Wegweiser erreichbar, richten sich an die unterschiedlichen Interessen der Besucher – von Natur & Umwelt bis zu Wettkampf oder Kultur. Wichtige Servicethemen wie Bergwetter, Sektionen-Suche oder Tour der Woche sind in einem eigenen Menü zu finden. Die Topnavigation bietet Informationen rund um den Verein.

Schneller Zugriff: Widgets machen die Services greifbar

Service besser nutzbar machen: Hierzu dienen so genannte „Widgets“. Das Wort setzt sich zusammen aus Window (Fenster) und Gadget (Gerät). Im Klartext: kleine Helfer für schnellen Zugriff. Die Services des DAV wurden ausgebaut, die Kletterhallen-Suche in den Webauftritt integriert. Die Anbindung an Google Maps ermöglicht es, per Karte eine Sektion oder Kletterhalle zu finden. Ein neuer Service ist der DAV-Kalender.

Soziale Netzwerke

„Social Media“ bekommt eine höhere Bedeutung. Seit Juni 2011 betreut der DAV einen eigenen Facebook-Auftritt. Dieser wird mit der neuen Website eng verknüpft werden. Wie mittlerweile üblich, können Besucher auch auf alpenverein.de Inhalte über „Social-Plug-ins“ auf Facebook, Twitter oder Google+ teilen und RSS-Feeds von News und speziellen Themenbereichen abonnieren.

Sieben Jahre hatte die alte Website des DAV auf dem Buckel – in Online-Welten ein Dinosaurier. Es war Zeit, den Internet-Aktivitäten des Vereins wieder eine moderne Basis zu geben. Kontinuierlich gepflegt, hat der Auftritt für die nächsten Jahre Bestand. So steht bereits die Anpassung von alpenverein.de für Smartphones bevor.