Christian 'Benky' Benk (c) Jürgen Reis
Christian 'Benky' Benk (c) Jürgen Reis

Es folgten (Podcast 519 beachten!) ein 6. Platz im Boulder-Weltcup und zahlreiche Weltklasseleistungen am Fels. Doch als mit Mitte 20 eine Verletzung das Karriere-Ende einleitete, legte Christian dort los, wo andere aufhören.

Mit 34 vertritt er inzwischen mehr Marken und steht auf mehr Standbeinen als so mancher internationale Business-Tycoon. Und wo andere nur „gesättigte Märkte“ oder ohnehin „die sichere Marktführerschaft“ sehen, heißt es für ihn oft: Veni, vici, BENKY!

Vom High-End-Tape über hochwertige Kunstturnerringe bishin zu ausgetüftelten Campusboard- und Kletterelementen, zu oft erstaunlich fairen Preisen: Sein Name prägt inzwischen zahlreiche Produkte, die in der Szene als absolute „numero Unos“ gehandelt werden.

Abgerundet wird das „Familienunternehmen Benk“ durch Consultings, mehrere Kletter- und Boulderhallen sowie einem Team, dass durch Leistung und Zusammenhalt ständig an neuen Ideen feilt.

  • Doch woher kommt die Zielstrebigkeit und für Außenstehende „grenzenlose Energie“?
  • Wie trifft Christian oft innert Minuten Entscheidungen, wo andere erst „Besprechung auf Besprechung“ folgen lassen?
  • Wie plant er seine Zukunft und was erwartet Dich von seiner Seite?
  • Hast auch Du evtl. das Zeug zur Selbstständigkeit bzw. zum Unternehmertum, bzw. was brauchst Du lt. Christian als Voraussetzung?
  • Last, but not least:
    Warum lohnt es sich, selbst die Woche ab und zu „umzudrehen“ und sonntags zu arbeiten – dafür montags „blau“ zu machen?

Alle Antworten liefert ein Insiderinterview, dass Jürgen Reis im November 2015 bei einem Trainingslager in Christians „Einstein Boulderhalle Ulm“ führen konnte.

Und klar: Inkl. BENKY Gewinnspiel 🙂

Powerquest Postcast: Christian „Benky“ Benk