Buchvorstellung: Nie wieder tot – Mord am Gardasee

    Romy liebt die Herausforderung am Fels. Ihren Ehemann Philipp liebt sie auch, aber als sie beim Klettern in der Fränkischen Schweiz erfährt, was er hinter den Kulissen treibt, lässt sie ihn kurzerhand in einem Überhang baumeln und flüchtet wütend an den Gardasee, ins Klettermekka Arco.

    Nie wieder tot - Mord am GardaseeDort tröstet sie sich mit einem ehrgeizigen Kletterprojekt – und dem Bergführer Bernd. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse: Wer präparierte Romys Seil mit Batteriesäure, so dass es riss? Wer ist der geheimnisvolle Privatkunde, der Bernd als Führer engagiert hat? Und was geschah wirklich im Gewitter auf dem Gipfel des Crozzon di Brenta? Das Psychodrama endet mit einem Showdown am Colodri über den Dächern von Arco.

    Die ideale Urlaubslektüre für alle Kletterer und Gardaseefans!

    Romy fiel. Zweige peitschten in ihr Gesicht, ihre Hüfte knallte gegen einen Ast, sie schrie auf, brach durch krachendes Geäst – hing in einem federnden Geflecht aus Zweigen und Blättern. Etwas lief warm über ihren Oberschenkel. Sie blickte an sich herab. Blut tropfte ins Leere.

    Die Autorin:

    Irmgard Braun, geboren 1952, klettert seit 30 Jahren in jenen Gebieten, die in ihrem Bergkrimi eine Rolle spielen: in der Fränkischen Schweiz, den Dolomiten und den Felsen um Arco. Sie ist eine echte Insiderin der Kletterszene: Sie war Mitglied der deutschen Sportkletter-Nationalmannschaft, führte Erstbesteigungen und stieg namhafte alpine Routen vor. Als Redakteurin beim Alpin-Magazin und später beim Süddeutschen Verlag Medien-Service veröffentlichte sie zahlreiche Artikel übers Klettern. Heute lebt Irmgard Braun als freie Journalistin und Schriftstellerin in München.

    Rother Bergkrimi

    Nie wieder tot: Mord am Gardasee
    Irmgard Braun
    1. Auflage 2014
    224 Seiten
    Format 13,5 x 20,5 cm
    broschiert
    ISBN 978-3-7633-7067-2
    Bergverlag Rother
    12,90 EUR