Aus dem Hause Panico kommen druckfrisch gleich drei neue Kletterführer über alpine Ziele und Klettergärten im Allgäu, im Vorarlberg und den Lechtaler Alpen.

Lechtaler Alpen – Alpine Ziele und Klettergärten

Lechtaler AlpenVon Norden führen lange Zugänge zu wilden Wänden – von Süden her reicht das Climbers Paradise ins Gebirge hoch. Die Lechtaler Alpen waren schon felsmäßig ein Gebiet der krassen Gegensätze und sind das auch, was die Art der Kletterei angeht.Neben reichlich Bruch findet man grandioses Gestein, in der einen Ecke weite runouts und anders wo perfekte Sportkletterabsicherung.

Letzteres bevorzugt um die Muttekopfhütte, wo man am Guggerköpfle Mehrseillängenrouten mit Klettergartenfeeling genießen kann.Fernab von Hüttenkomfort, sportlich alpin abgesichert und zeitgemäß steil die grandiosen Routen am Heelzapfen, und gegenüber an der Freispitze klassisches Plattenschleichen von einem bis zum anderen weit entfernten Haken. In den Lechtalern gibt es für jeden das Richtige.

Informationen zu den talnahen Klettergärten im Inntal runden den Führer ab.

Der Führer wurde komplett überarbeitet. Ein farbiges Register erleichtert die Navigation, das Layout wurde etwas luftiger und noch mehr Fotos machen schon zu Hause Appetit auf das Gebiet

Facts:

  • Lechtaler Alpen
  • Alpine Ziele und Klettergärten
  • Diverse Autoren
  • 3. Auflage 2010
  • 288 Seiten
  • 60 Topokarten
  • 115 x 185
  • 26,80 EUR