Lange, sehr lange angekündigt und von vielen sehnlichst erwartet: Es gibt jetzt endlich einen aktuellen Kletterführer über den Südlichen Frankenjura.

Auf 400 Seiten beschreibt das Werk 1569 Routen an 85 Felsen. Erfasst sind die Gebiete Konstein, Unteres Altmühltal, Donaudurchbruch, Laber- und Naabtal.Großes Augenmerk wurde der Gestaltung mit hochwertiger Fotografie geschenkt, vor allem Ingo Klemm und Michael Steinhoff haben sich dafür jahrelang ins Zeug bzw. ins Seil gehängt und ihre besten Aufnahmen zur Verfügung gestellt.

17 (Übersichts-) Karten stellen die Lage der Felsen dar und dürften jedermann ans Ziel führen. Mehr als 130 Topos wurden neu gezeichnet, keine leichte Aufgabe bei Felsen bis 90 Metern Höhe und teilweise mehr als 50 Routen an einer Wand.Neben den bekannten Zielen werden neu erschlossene Wände beschrieben, eine aktuelle Darstellung war den Gebietskennern Bernd Ullmann und Eberhard Zieglmeier Verpflichtung. Die Verbundenheit mit der beschriebenen Region und deren Kenntnis spiegelt sich in jedem einzelnen Fels- und routenkommentar wider.

Wenn auch die international bedeutsamen Zeiten im Südlichen Frankenjura vorbei sind, so blieb diese klassische Kletterregion doch ein überregionales Ziel mit außergewöhnlicher landschaftlicher Anziehungskraft. Das Führerwerk versucht auch diesem Aspekt mit sog. „Spots“ Rechnung zu tragen, die archäologische, geologische oder auch architektonische Besonderheiten beschreiben. Facts:
Kletterführer Südlicher Frankenjura
Eberhard Zieglmeier, Bernd Ullmann
1.Auflage 2009
400 Seiten
148 x 185 mm

29.80 Euro