Stichwörter Beiträge mit Stichwort "Boulderweltcup"

Boulderweltcup

Jan Hojer beim Boulderweltcup 2016 in Kazo (c) IFSC/Eddie Fowke

Nach zwei nicht ganz so erfolgreichen Boulderweltcups zeigte sich Jan Hojer (DAV Frankfurt/Main), Boulderwelctup-Gesamtsieger 2014, beim 3. Stop der diesjährigen Wettkampfserie in Topform. Er erreichte den zweiten Platz hinter dem Japaner Tomoa Narasaki. Dritter wurde Jongwon Chon aus Korea.

Jan Hojer beim Boulderweltcup 2016 in Kazo (c) IFSC/EddieFowke

Am kommenden Wochenende (30. April und 1. Mai) zieht der Boulderweltcup-Zirkus weiter nach Chonqing in China. Nach den guten Ergebnissen der letzten Station in Japan hat das vierköpfige deutsche Team gute Chancen, in China ganz vorn dabei zu sein.

Boulderweltcup 2016 in Kazo: Siegerpodest (c) IFSC/Eddie Fowke

Shauna Coxsey (GBR) und Rustam Gelmanov (RUS) heißen die Tagessieger beim Boulderworldcup in Kazo (Japan). Das deutsche Team hat sich zwar nicht fürs Finale qualifiziert, insgesamt aber ein sehr gutes Gesamtergebnis erzielt.

Monika Retschy beim Boulderweltcup in Meiringen (c) IFSC/Eddie Fowke

Am kommenden Wochenende (23. und 24. April) findet in Kazo (Japan) der zweite Boulderweltcup des Jahres statt. Beim ersten Termin am vergangenen Wochenende im Schweizer Meiringen konnten sich Shauna Coxsey (GBR) und Alexey Rubtsov (RUS) gegen die Konkurrenz durchsetzen.

Katharina Saurwein beim Boulderweltcup 2016 in Meiringen (c) Kletterverband Österreich/Wilhelm

Einen Weltcupauftakt mit Höhen und Tiefen durchlief Österreichs Boulder Team in Meiringen. Während sich Jakob Schubert mit Platz 5 bei den Herren und Jessica Pilz mit Platz 11 bei ihrem Boulder Weltcupdebüt über einen gelungenen Saisonstart freuen durften, blieb der Großteil der weiteren ÖsterreicherInnen ein weinig hinter den eigenen Erwartungen zurück.

Jongwon Chon gewinnt den Gesamtweltcup Bouldern 2015 (c) Marco Kost

Beim Finale des Boulderworldcups am Samstag, 15. August, in München entschied Jongwon Chon aus Südkorea die Saison-Gesamtwertung der Herren für sich. In der Tageswertung kam er zwar nur auf den dritten Platz - der reichte ihm aber für den Gesamtweltcup-Sieg.

Jan Hojer beim Boulderweltcup in Haiyang (c) IFSC/Eddie Fowke/thecircuitclimbing.com

Der letzte Weltcup-Stopp vor dem großen Finale im August ging für das deutsche Team zwar ohne Podium, aber mit einem guten vierten Platz für Jan Hojer (DAV Frankfurt/Main) zu Ende.

Juliane Wurm bei der Boulder Weltmeisterschaft 2014 in München (c) DAV/ Vertical-Axis

Am 14. und 15. August 2015 findet unter dem weltberühmten Dach des Münchner Olympiastadions das Weltcupfinale im Bouldern statt. Rund 120 Athletinnen und Athleten aus aller Welt werden an diesen zwei Tagen die Gewinner des Boulder-Gesamtweltcups unter sich ausmachen.

Jan Hojer beim Boulderweltcup 2015 in Chongqing (c) Heiko Wilhelm.

Die Weltcups auf chinesischem Boden sind schon in den letzten Jahren für das deutsche Team gut ausgegangen. Auch im Wettkampf am vergangenen Wochenende in Chongqing konnte das deutsche Team wieder punkten.

Jan Hojer beim Boulderweltcup 2015 in Vail (c) Thecircuitclimbing.com

Es war spannend bis zur letzten Minute, aber am Ende stand fest: Jan Hojer vom DAV Frankfurt/Main gewinnt den zweiten Boulderweltcup der Saison am zurückliegenden Wochenende in Vail (USA).

SOCIAL MEDIA

TIPP DER REDAKTION

Kletterhalle Chimpanzodrome (c) Förderverein Klettersport in Frechen – Chimpanzodrome

Vom 27. auf den 28. April hat ein Großfeuer die Frechener Kletterhalle Chimpanzodrome bis auf die Grundmauern zerstört und eine große Lücke in der Kletterwelt im Kölner Westen hinterlassen.