Stichwörter Beiträge mit Stichwort "Buch"

Buch

Fisch sucht Fels: Von der Absurdität norddeutschen Bergsteigens (c) Panico Alpinverlag

Was bewegt die Bewohner der baumlosen, brettebenen Steppen in den Weiten Norddeutschlands, Berge zu besteigen? Obwohl es dort keine gibt. Und was kann dabei so alles schief gehen?

Train Hard But Smart Vol. 1 - The Book of Strength for Climbing and Bouldering

Das eigene Trainerteam in der Tasche. "This Book is like having a set of coaches in your pocket." sagt Sean McColl, mehrfacher Weltcupsieger und Gesamtsieger im Klettern und Bouldern.

Alpenvereinsjahrbuch BERG 2016 (c) DAV/Tyrolia Verlag

Bergbegeisterten bietet das Gemeinschaftswerk des Deutschen, Österreichischen und Südtiroler Alpenvereins eine einmalige Mischung aus verschiedensten alpinen Themen - aufbereitet in Reportagen, Porträts, Interviews und großformatigen Bildern.

Der Atem der Berge (c) Bruckmann Verlag

Steilste Wände, schneebedeckte Gipfel, ausgesetzte Grate und berauschend-schöne Lichtstimmungen - der Bildband "Der Atem der Berge" vom Bruckmann Verlag feiert die Berge aller Kontinente in spektakulären Aufnahmen.

Mutig aber tot - Mord am Grödner Joch (c) Bergverlag Rother

Acht Mitglieder einer Alpenvereinsgruppe fahren ins Kletterparadies Dolomiten. Einer stirbt in der Wand. Im gemeinsamen Ferienhaus kochen die Gefühle hoch. Wer hat den berühmten Erstbegeher auf dem Gewissen?

Robert Jasper: Nordwand - Mein Leben mit dem Eiger

Robert Jasper schildert in dem faszinierend bebilderten Buch aus dem Delius Klasing Verlag "mein Leben mit dem Eiger". Der Eiger: 3.970 m, die Nordwand...

Leidenschaft fürs Leben - Gemeinsam auf die höchsten Berge der Welt (c) Malik Verlag

Alix von Melle und Luis Stitzinger sind eine Seilschaft der besonderen Art: Als Paar haben sie mehrere Achttausender bestiegen. Erstmals erzählen sie von ihren abenteuerlichen Expeditionen und einer Liebe unter Extrembedingungen.

SOCIAL MEDIA

TIPP DER REDAKTION

DAV Bergunfallstatistik 2016/17 (c) DAV/Wolfgang Ehn

So gering war das Risiko noch nie, beim Bergsport tödlich zu verunglücken. In den Jahren 2016 und 2017 sind insgesamt 71 DAV-Mitglieder in den Bergen ums Leben gekommen, das entspricht einem Rückgang um 28% im Vergleich zum Berichtszeitraum davor.