Start Newstyp Events

Fachmesse Vertical Pro erklimmt neue Höhen

Nach der erfolgreichen Premiere der Fachmesse für professionelle Höhenarbeit, Seilzugangstechnik und Klettersport im vergangenen November sind die Weichen für die Weiterentwicklung der Vertical Pro am 25. und 26. November 2022 gestellt.

Fachmesse Vertical Pro erklimmt neue Höhen (c) Messe Friedrichshafen

Die Vorbereitungen für eine erfolgreiche Neuauflage laufen auf Hochtouren und Projektleiterin Annika Raff blickt zuversichtlich auf die kommende Messe: „Wir freuen uns sehr, mit dem Arbeitskreis Höhenrettung der Feuerwehren in Baden-Württemberg einen neuen Partner im Bereich Rettung dazugewonnen zu haben, mit dem wir das Portfolio der Vertical Pro weiter ausbauen können.“

Wer sich beruflich in der Höhe aufhält, kommt an der Vertical Pro nicht vorbei. Ob Fassadenreinigung, Bergrettung, Baumpflege oder Routenschrauben: Für diese und viele weitere Anwendungsbereiche hält das zweitägige Programm aus Expo, Demo + Test Areas, Vorträgen und Seminaren das fachliche Know-How bereit. Vom Kletterkarabiner über Schutzbekleidung bis hin zum Verbindungsmittel für den Hochseilgarten finden Höhenprofis alles rund um Arbeitssicherheit sowie Seil- und Sicherungstechniken.

Wer das Equipment vor Ort direkt ausprobieren und sich Tipps und Tricks von Experten holen möchte, hat dazu in der Demo + Test Area die Möglichkeit.Wie auch schon bei der Premiere sind der Deutsche Alpenverein (DAV), die International Adventure Park Association (IAPA) sowie der Fach- und Interessenverband für Seilunterstützte Arbeitstechniken e.V. (FISAT) wieder als starke Partner mit dabei.

Das integrierte Kletterhallentreffen des DAV, Halls & Walls, bringt die Kletter- und Boulderbranche zusammen und lädt ein zum Austauschen, Netzwerken und Informieren. Die DRK Bergwacht Württemberg informiert über Rettung in unwegsamen Gelände sowie über Höhen- und Luftrettung. Neu hinzu kommt im Bereich Rettung der Arbeitskreis Höhenrettung der Feuerwehren in Baden-Württemberg, der schwerpunktmäßig die Differenzen zwischen Absturzsicherung und einfacher Rettung aus Höhen und Tiefen (ERHT) sowie der speziellen Rettung aus Höhen und Tiefen (SRHT) aufzeigen möchte.

„Wir freuen uns sehr, Teil der Vertical Pro zu sein und unser Know-How weiterzugeben. Neben genormten Gerätesätzen zur Sicherung gegen Absturz sowie Flaschenzügen, stehen ebenso Demonstrationen der Standard-Einsatz-Regeln bei SRHT im Fokus“, erklärt der Vorsitzende des Arbeitskreis Höhenrettung der Feuerwehren in Baden-Württemberg, Johannes Hühn. Angesprochen werden vor allem Führungskräfte der Feuerwehr, insbesondere von Feuerwehren mit Absturzsicherungsgruppen und Drehleiter.

In die Höhe schwingt sich die zweite Vertical Pro in Friedrichshafen am 25. und 26. November 2022.

Die mobile Version verlassen