20. OutDoor-Messe blickt nach vorne und zurück

Vor zwei Jahrzehnten wurde am Bodensee der Grundstein zur ersten reinen Outdoor-Fachmesse gelegt. Zwanzig Jahre später hat sich diese zu einem Spitzentreffen entwickelt, bei dem die globale Branchenkompetenz zusammenkommt, um sich optimal auf die neue Saison vorzubereiten.

OutDoor-Messe 2013 Die aktuelle Anmeldezahl der OutDoor 2013 von mehr als 620 Ausstellern aus 39 Nationen entspricht dem Rekordniveau des Vorjahreszeitraums. "Die OutDoor schreibt eine einzigartige Erfolgsgeschichte und wir freuen uns, im Sommer ein neues Kapitel mit vielen namhaften Akteuren anfügen zu können", erklärt Klaus Wellmann, Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen.

Interessante Neuzugänge werden 2013 ihr Messe-Debüt am Bodensee geben: Das US-Schwergewicht Burton hat sich erstmals zur OutDoor angemeldet und mit dem Unternehmen Black Yak kommt ein asiatischer Megaplayer, der bereits zu den Marktführern im Heimatmarkt Südkorea zählt. Nach zweimaliger Pause wird auch der schwedische Hersteller Peak Performance wieder auf der OutDoor ausstellen.

"Fachbesucher und Journalisten erwartet 2013 ein Ausstellerangebot erster Klasse. Darüber hinaus schaffen wir durch die „OutDoor Conferences' in Zusammenarbeit mit unseren Partnern der European Outdoor Group eine kompetente Informations- und Diskussionsplattform zu aktuellen und zukünftigen Herausforderungen", kündigt Projektleiter Stefan Reisinger an."Die 20. OutDoor nehmen wir aber auch zum Anlass, um einen Blick in den Rückspiegel zu werfen. Die Besucher dürfen sich in diesem Jahr am Bodensee auch auf gelebte Messegeschichte in Sachen Natursport freuen."

Starke Neuaussteller und Rückkehrer engagieren sich vom 11. bis 14. Juli zur OutDoor 2013 in Friedrichshafen.