ISPO Inspire 2014: Sportartikelindustrie engagiert sich sozial und nachhaltig

Auf Grund großer Nachfrage wird die Ausstellungsfläche ISPO Inspire auf der ISPO MUNICH 2014 erweitert. Die Plattform für soziales und nachhaltiges Engagement bietet der Sportindustrie die Möglichkeit, sich über Firmen und deren CSR (Corporate Social Responsibility) Projekte zu informieren.

ISPO MUNICH 2014Das Engagement für Nachhaltigkeit und Soziales nimmt in der Sportbranche weiter zu. Viele Firmen, wie Arc'teryx, Billabong, Indiana, O'Neill, Patagonia, The North Face oder Volcom setzen Mitarbeiter ehrenamtlich ein, verteilen Produkte kostenfrei oder unterstützen entsprechende Projekte. So wächst auch die Ausstellungsfläche von ISPO Inspire um 42%, die zum zweiten Mal auf der ISPO MUNICH stattfindet:

Vom 26. bis 29. Januar 2014 treten in der Halle A1 Brands for Good und GreenroomVoice gemeinsam als Botschafter für eine sozial gerechtere und grünere Zukunft auf. Sie stellen auf dem Gemeinschaftsstand CSR-und Nachhaltigkeits-Projekte aus der Sportartikelindustrie vor. Kim Scholze, Gründerin von Brands for Good, erklärt: "Auf unserer Plattform bieten wir die Möglichkeit, Partner oder Sponsoren zu finden. Ziel ist es, diese mit der Presse zu vernetzen, um deren Engagement der Öffentlichkeit zu präsentieren."

Der Einsatz der ausstellenden Marken ist vielfältig: Sie unterstützen zum Beispiel pädagogische Programme oder Hilfsprojekte mit dem Fokus auf Gesundheit, Bildung und Naturschutz in Kombination mit Sportarten wie Skateboarden, Windsurfen, Wellenreiten, Ski-und Snowboardfahren. Bei einem weiteren Vorzeigeprojekt wurden aus Produktions-Reststoffen wetterfeste Umhänge für Obdachlose gefertigt.

Dieses Engagement wirkt sich auch positiv auf den Absatz aus. Denn immer mehr Verbraucher legen wert auf einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen sowie soziale Gerechtigkeit und beziehen diese Faktoren in ihre Kaufentscheidung ein, weiß Kim Scholze.

Messe München International

Die Messe München International ist mit rund 40 Fachmessen für Investitionsgüter, Konsumgüter und Neue Technologien allein am Standort München einer der weltweit führenden Messeveranstalter. Über 30.000 Aussteller und rund zwei Millionen Besucher nehmen jährlich an den Veranstaltungen auf dem Messegelände, im ICM – Internationales Congress Center München und im MOC Veranstaltungscenter München teil.

Die internationalen Leitmessen der Messe München International sind FKM-zertifiziert, d.h. dass die Aussteller-und Besucherzahlen sowie Flächenangaben nach einheitlichen Standards ermittelt und durch einen unabhängigen Wirtschaftsprüfer testiert werden. Darüber hinaus veranstaltet die Messe München International Fachmessen in Asien, in Russland, im Mittleren Osten, in Südamerika und in Südafrika.

Mit zwölf Beteiligungsgesellschaften in Europa und Asien sowie über 60 Auslandsvertretungen, die mehr als 90 Länder betreuen, verfügt die Messe München International über ein weltweites Netzwerk. Auch beim Thema Nachhaltigkeit übernimmt sie eine Vorreiterrolle: Als erste Messeeinrichtung wurde sie mit dem Zertifikat "Energieeffizientes Unternehmen" vom TÜV SÜD ausgezeichnet.

Über die ISPO

Unter der Marke ISPO bietet die Messe München International Veranstaltungen und ganzjährige Services für die weltweite Sportbranche an. Ziel ist es, Kunden umfassende Mehrwerte für ihre erfolgreiche Positionierung im Markt zu verschaffen. Die Services helfen, die Kunden bei ihrer unternehmerischen Entwicklung zu unterstützen sowie persönliche Kontakte und Beziehungen zu vertiefen.Hierzu zählen bereits ISPO ACADEMY, ISPO AWARD, ISPO BRANDNEW, ISPO CARD, ISPO JOBS und ISPO NEWS. Als international erfolgreiche Sport Business Plattformen und Multisegment-Messen gewähren die ISPO MUNICH und die ISPO BEIJING einen Gesamtüberblick über ihre jeweiligen Märkte.

Weitere Informationen zur ISPO finden Sie unter www.ispo.com/community, www.ispo.com und auf facebook: www.facebook.com/ispo