Die erst 23 Jahre alte Belgierin, Dritte der aktuellen Weltrangliste im Bouldern, wurde Opfer eines tragischen Unfalls beim Abstieg des Aiguille Noire de Peuterey im Mont Blanc Gebiet.

Chloé GraftiauxAm frühen Sonntag Morgen berichtete Kairn.com über den tragischen Tod der 23-jährigen Chloé Graftiaux am Samstag, den 21. August 2010.Etwas später am Tag wurde dort ein Schreiben der Familie Graftiaux veröffentlicht mit den näheren Umständen des Unfalls.Demnach war es wohl so, dass sich Chloé mit ihrem Kletterpartner bei schönem Wetter auf dem Abstieg vom Aiguille Noire de Peuterey auf der italienischen Seite des Mont Blanc Massivs befanden.Da der Abstieg wohl recht leicht ist, war Chloé nicht angeseilt. Wie es scheint hielt sie sich dann an einem Felsblock fest, der sich daraufhin löste und sie 600 Meter mit in die Tiefe riss.

Die Nachricht ihres Todes löste in der Kletterszene tiefe Erschütterung aus und wird seit dem Bekanntwerden in zahlreichen Foren und Sozialen Netzwerken diskutiert.

Auf der Internetseite von Chloé kann kondoliert werden.

Einen Moment bitte…
Haben Sie Flash installiert?