Damaris Knorr bei der WM
Timo Preußler bei der WM

Am 22.8.-23.8.03 fand im
Nordspanischen Aviles die vierte Runde der Welt-Cup-Serie statt.

Mit dabei waren neben den alten Hasen, den Gebrüdern Bindhammer
und Damaris Knorr, eine ganze Menge Neulinge, die das
Durchschnittsalter der Mannschaft deutlich herabsetzten.
Nadine Ruh konnte auf das schon gute Ergebnis von Lecco noch zulegen
und belegte einen sehr guten 15. Platz.

Tobias Gartmann und Sebastian Hartung schieden bei ihrem ersten
Weltcupauftritt leider schon im Viertelinale aus, dafür schaffte
Andre Borowka dieses Mal den Sprung ins Halbfinale und wurde
Sechsundzwanzigster. Christian und Andreas Bindhammer kamen in der
Halbfinaltour nicht so richtig in Fahrt und belegten am Ende Platz 17
und 19. Timo Preußler zeigte eine sehr gute Vorstellung und
qualifizierte sich mit seiner vorgelegten Höhe locker für das
Finale.

Bei den Damen stieg Damaris Knorr als erste Kletterin das Halbfinale
bis zum Top und war somit auch im Finale der besten Acht.

Beide Finaltouren waren unendlich lang, ca. 25m und nutzten die gesamte
Wandfläche aus. Sowohl Damaris als auch Timo konnten ihre gute
Form unter Beweis stellen. Damaris scheiterte erst am zweit letzten Zug
und wurde damit Vierte. Auch Timo zeigte Ausdauer und kletterte bis
etwa 3m vor Top und erreichte mit dieser Höhe den 5. Platz. Den
Sieg bei den Damen holte sich Muriel Sarkany im Superfinale vor
Sandrine Levet und Martina Cufar.

Bei den Herren war das Halbfinalergebnis siegentscheidend und dadurch
gewann Alexandre Chabot vor Patxi Usobiaga und Ramon Julian Puigblanque.
 

Siehe
auch:


www.digitalrock.de