Im Juli geht es für Deutschlands schnellste Kletterer in die heiße Phase. An drei aufeinanderfolgenden Wochenden werden die diesjährigen nationalen Speedcups stattfinden.

Deutscher Speedcup 2011Der Startschuss fällt am 3. Juli auf dem Münchner Sportfestival mit einer großartigen Atmosphäre rund um den Königsplatz auf dem neben dem Speedwettkampf auch unter anderem ein Slackline Worldcup stattfinden wird.

Der zweite Stopp wird am 8. Juli in Überlingen am Bodensee sein, wo es traditionell schon heißt, bei heißen Temperaturen einen kühlen Kopf zu bewahren. In Überlingen wird am 9. Juli auch der Abschluss der deutschen Bouldercupserie sein, bei dem Zur Zeit einen heißen Dreikampf zwischen Thomas Tauporn (Schwäbisch Gmünd), Jan Hojer (Frankfurt) und Stefan Danker (Landshut) gibt. Jeder von ihnen kann noch Deutscher Meister werden und die Boulderkrone mit nach Hause nehmen. Eine Anreise an den See lohnt sich also schon doppelt!

Der Abschluss der Speedserie wird am 16. Juli auf der OutDoor Messe in Friedrichshafen sein. Hier werden dann neben den neusten Outdoor Innovationen auch die Deutschen Speedmeister bei den Herren und Damen gekürt.

Am gleichen Tag wird auch die Deutsche Jugendmeisterschaft Speed ausgetragen. Hier geht es dann in den Klassen der Jugend B, A und den Junioren schnell zur Sache. Dass die deutsche Jugend nicht zu den langsamsten in Europa zählt, kann man an den guten Ergebnissen des Jugendspeedkaders sehen, die auf dem letzten Europäischen Jugendspeedcups erzielt wurden. Hier zählen zum Beispiel Hanne Schächtele aus Heilbronn und Simon Bosler aus Schwaben zu den sicheren Treppchenkandidaten.

Johannes Lau, Bundesnationaltrainer Speed zu den kommenden 3 Wochen:

"Analog zur internationalen Saison, die im Juli neben dem Weltcup in Chamonix und dem EYC Friedrichshafen mit dem Jahreshöhepunkt schlechthin, der WM in Arco, aufwartet, werden unseren Athleten auch auf nationaler Ebene Höchstleistungen abverlangt. Höchste Spannung ist vor allem bei den Herren zu erwarten, wo die nationale Spitze in den letzten Monaten immer näher zusammen gerückt ist. Hier erwarte ich einen Dreikampf zwischen Maximilian Porscha und den Brüdern Simon und Fabian Bosler.

Bei den Damen bleibt abzuwarten, ob Andi Fichtner ihren Titel aus dem vergangenen Jahr verteidigen und die Angriffe der Konkurrenz abwehren kann. In jedem Fall ist eine deutliche Verbesserung der deutschen Rekorde bei Damen wie Herren zu erwarten. Und nicht zuletzt kann sich bei den deutschen Jugendmeisterschaften womöglich das eine oder andere Talent für den Bundeskader 2012 empfehlen."

Insgesamt also spannende drei Wochen für Deutschlands Speedkletterer, in denen es auch bestimmt neue Rekorde hageln wird. Die aktuellen deutschen Rekorde liegen auf der 10 Meter Wand bei den Damen bei 8,56 sec und bei den Herren bei 5,60 sec. Diese Rekorde werden gehalten von Isabell Haag und Maximilian Porscha (beide Schwaben).

Hier nochmal die Termine im Überblick:

  • 03. Juli: 1. Deutscher Speedcup, München – Königsplatz (www.muenchner-sportfestival.de)
  • 08. Juli: 2. Deutscher Speedcup, Überlingen am Bodensee (www.vaude-boulder-cup.de)
  • 16. Juli: 3. Deutscher Speedcup, Friedrichshafen – OutDoor Messe Friedrichshafen
  • 16. Juli: Deutsche Jugendmeisterschaft Speed – OutDoor Messe Friedrichshafen

Video zum letzjtährigen Speedcup auf der OutDoor: