Von Alexander Huber erhielt ich ein paar Infos zu zwei freien Begehungen „alter“ Erstbegehungen an der Feuerhorn-Nordwand in den Berchtesgadener Alpen, die seinem Bruder Thomas und ihm im vergangenen August gelangen.


Topo Monstermagnet
Monstermagnet
300 Meter, 11 Seillängen, IX

2 Seillängen IX, 3 Seillängen VIII, 3 Seillängen VII, sonst leichter.

Abwechslungsreiche, anspruchsvolle und steile Wandkletterei in bestem Fels. Neben den vorhandenen Haken und Bohrhaken sind weitere Sicherungspunkte – Friends (CAM 0.5 bis 2) und Klemmkeile – selbst anzubringen. In den mit Bohrhaken abgesicherten Passagen ist durchaus mit weiten Abständen zu rechnen.

1. Begehung des unteren Wandteiles Anfang der 90er durch Alexander Huber, Roman Heigenhauser und Winni Kurzeder.
1. Begehung des oberen Wandteiles 2003 durch Alexander Huber und Max Reichel.
1. Rotpunktbegehung durch Alexander und Thomas Huber am 20. August 2003. 


Alex in „Monstermagnet“

 


Topo Firewall
Firewall
300 Meter, 12 Seillängen, X

2 Seillängen X, 5 Seillängen VIII, 1 Seillänge VII, sonst leichter

Steile Wand- und Verschneidungskletterei in bestem Fels, in den Schlüsselseillängen athletische Kletterei an stark überhängendem Fels. Neben den vorhandenen Haken und Bohrhaken muss in den Seillängen 7 und 8 zusätzlich durch Klemmkeile und Friends (CAM 0.5-2) gesichert werden.

1. Begehung durch Alexander und Thomas Huber im Juli 2002.
1. Rotpunktbegehung durch Alexander und Thomas Huber am 6. August 2003.



Thomas in „Firewall“

Siehe auch:
www.huberbuam.de