20 nationale und internationale Kletterhallen, 2740 Teilnehmer, drei Monate voll klettersportlicher Herausforderungen an bis zu 100 Bouldern - zum Ende der HardMoves Boulderleague wird es noch mal verdammt spannend.

HardMoves 2012 Alles spitzt sich auf das Superfinale zu, wenn am Samstag, 3. März, die 200 Finalisten das Event in den Wupperwänden zur Explosion bringen.

Denn Bouldern bewegt nicht nur Kopf, Herz und Körper, sondern in der finalen Phase die über 2740 Teilnehmer der HardMoves Boulder League. Nie zuvor hatte ein Boulder-Wettkampf eine so große Resonanz, insbesondere keiner, dessen Alleinstellungsmerkmal der Teamgedanke ist.

Umso mehr geben die Boulderer alles, die letzten Boulder-Probleme zu lösen und ins 10er-Team ihrer Halle aufzusteigen, das beim Finale am Samstag, 3. März, in den Wuppertaler Wupperwänden für den Sieg kämpft.

Das Finale hat es in sich. Hier warten auf die 200 Auserwählten ganz besonders knifflige Herausforderungen, denn nicht nur Bouldern bewegt, sondern auch die Boulder bewegen sich. Bereits letztes Jahr sorgten mobile Elemente, wie der Zeppelin und zwei frei schwebende Würfel für Furore und forderten das geballte Können der Kletterspezialisten.

Auch dieses Jahr werden die Fans die 200 Finalisten mit furiosem Anfeuern die Boulder herauf treiben. Dabei bringt eine grandiose Lichtshow und fette Beats noch mehr Bewegung ins Spiel.

Mit der Bewegung ist nach Sieg und Ehrung noch lang nicht vorbei. Dann fordern bei der Aftershow-Party vier DJs aus Deutschland und der Schweiz die Sportler samt Anhang zu horizontalen Tanzvergnügen auf.

DJ Tobi (Reichert) kann nicht nur beim Boulder Schrauben prima Hand anlegen, sondern auch an den Turntables mit seinem von Reggae und Dancehall inspirierten Set. Phillipp, der Techniker am DJ-Pult, rockte bereits den Deutschland-Cup oder Blockfight (Bouldercup) mit fetten Beats von Dubstep bis Drum´n´Bass.

Lokalmatador DJ Bastics, der wöchentlich den Bloomclub zum Kochen bringt, hat von HipHop bis Electro immer den passenden Track am Start. Wo in der Schweiz der Hammer hängt zeigt DJ Funky Flo mit einem vorantreibenden Mix aus Funk, NuJazz, Swing, Balkan Beats und Acid Jazz.

HardMoves 2012

  • Finale:
    Samstag, 3. März, Wupperwände, Badische Straße 76, Wuppertal
  • Boulderwettkampf:
    ab 12 Uhr, Eintritt frei
  • Finalshow & Party:
    ab 20 Uhr, Eintritt 4 Euro für HardMoves-Teilnehmer, 7,50 Euro Zuschauer
  • DJs:
    Bastics (HipHop / Electro), Tobi (Dancehall / Reggae), Philipp (Dubstep / Drum´n´Bass, Funky Flo (Funk, Balkan Beats / NuJazz / Swing)