Jonas Baumann siegt beim KitzRock OEAV/DAV-Bouldercup in Kitzbühel

Das mondäne Kitzbühel hatte geladen und dieses Mal war ausnahmsweise nicht die pelzgewandete Ski-High-Society angesprochen, sondern die besten Boulderer aus Österreich und Deutschland.

Damenfinale leider ohne deutsche Beteiligung
 
Nicht nur bei den Herren wurde Sport auf Weltcupniveau geboten: Auch bei den Damen waren etliche Starterinnen, die bereits in Weltcup-Finals standen, in Kitzbühl angetreten. Dementsprechend schwer sollte es für die DAV-Starterinnen werden, vor allem,  nachdem die wohl drei stärksten Boulderinnen im DAV-Bouldercup in Kitzbühel nicht mit dabei waren: Die amtierende deutsche Bouldermeisterin Juliane Wurm (Wuppertal) weilt derzeit in Frankreich, die Gewinnerin des Ispo-Bouldercups Angelica Lind (Allgäu-Immenstadt) in Norwegen und Ines Bischoff (Reutlingen) musste erkältungsbedingt das Bett hüten.

So mussten die verbliebenen Sieben aus den DAV-Reihen die deutschen Fahnen hochhalten. Am besten gelang dies noch der Augsburgerin Natalie Sailer, die eine hervorragende Quali hinlegte und danach sogar auf Rang drei und damit im Bereich des Finaleinzuges lag. Im Halbfinale musste sie sich dann allerdings der starken österreichischen Konkurrenz beugen und landete knapp hinter den 6 Finalistinnen auf dem 8. Platz. Monika Retschy (München-Oberland) folgte auf dem 9., Milena Krämer (Erlangen) auf dem 13. Rang.
 
Das Finale wurde dann zu einer rein österreichischen Angelegenheit mit einer “Gastkletterin” aus der Tschechischen Republik: Silvie Raijfova – auch sie regelmässige Weltcup-Finalistin – Katharina und Franziska Sauerwein, Johanna Ernst, Sabine Bacher und Barbara Zangerl hießen schließlich die letzten Sechs. Besonders gespannt waren die Zuschauer, wie sich die erst 14-jährige Johanna Ernst im Damenfeld schlagen würde – sie dominierte bislang in den Jugendklassen die Wettkämpfe nach Belieben und darf ab diesem Jahr offiziell auch bei den Senioren starten.

Und sie wurde den Erwartungen gerecht: Nur sie und Katharina Sauerwein konnten alle 4  Finalboulder toppen – allerdings benötigte Johanna dafür drei Versuche mehr als Katharina, so dass sie schließlich Zweite wurde vor Silvie Raijfova. Rang vier belegte Barbara Zangerl vor Franziska Sauerwein und Sabine Bacher.
 
Ergebnisse Damen:
 
1. Katharina Sauerwein (A)
2. Johanna Ernst (A)
3. Silvie Raijfova (CZE)
4. Barbara Zangerl (A)
5. Franziska Suaerwein (A)
6. Sabine Bacher (A)
8. Natalie Sailer (Augsburg)
9. Monika Retschy (München-Oberland)

Die nächsten Highlights im Boulder-Terminkalender stehen bereits kurz bevor
 
Für die starken Kletterer ohne Seil hat jetzt die Saison-Hochphase begonnen: Bereits am 18./19.4. steht der nächste Wettkampf auf österreichischem Boden an – diesmal der Boulder-Weltcup in Hall/ Tirol, bevor es am 26./27.4. auf heimischem Boden in Pforzheim in die dritte Runde des DAV-Bouldercups geht
 
Komplette Ergebnisse vom KitzRock siehe unter:  http://wettkampf.sportzentrum.at/pdflisten08/08_040_409_ergl.pdf