FreitagFreitagIn der Nacht hatte es in den Bergen rund um Imst geschneit. Das, was in der Kletterhalle leise von oben herabrieselte, war allerdings kein Schnee, sondern feiner Magnesiastaub. Im 2. Qualifikationsdurchgang des LEAD-Wettbewerbs gehörte der chalk bag zum wichtigsten Utensil der Kletterer, denn immerhin ging es für die 390 Jugendlichen und jungen Erwachsenen um den Einzug ins WM-Halbfinale und da musste jeder Griff sitzen. Das Hallenthermometer zeigte schließlich 30°C – und das morgens um 9 Uhr!

Pro Startgruppe konnten sich 26 Climber qualifizieren, d.h. die Plätze waren besonders in der Gruppe Jugend A männlich , zu der 92 Starter gehörten, heiß umkämpft. Für das deutsche Nationalteam lautete das WM-Minimalziel, das die Trainer ausgegeben hatten, alle Kadermitglieder ins Halbfinale zu bringen.

Und wirklich, die Truppe war gut drauf: Ines Dull, Thomas Tauporn, Juliane Wurm, Maximilian Wörner, Lisa Knoche, Stefan Danker, Jan Hoyer, Markus Jung und Felix Neumärker erfüllten die Erwartungen souverän.

FreitagAm Abend konnten sich alle Teilnehmer auf dem Imster Stadtplatz entspannen und zur Abwechslung mal anderen beim Klettern zuschauen. Co-Veranstalter und Athletenmanager Peter Reinthaler organisierte am 12 m hohen Kletterturm ein Open-Air- Demonstrationsklettern mit Lichtshow.

Lokalmatadorin Angie Eiter und weitere nationale und internationale Kletterstars zeigten in den Disziplinen Lead, Speed und Bouldering gut gelaunt wie`s geht.

Die genauen Platzierungen in allen Startgruppen findet man aktuell (Live-Aktualisierung!) auch unter wettkampf.sportzentrum.at/wm2006/

Hier geht es zu einer Galerie mit 63 Bildern

 

Zum Thema:
Jugend-Kletter-WM in Imst: 1.Qualifikationsrunde im Vorstieg
Fotogalerie des ersten Wettkampftags
Jugend-Weltmeisterschaft im Sportklettern in Imst eröffnet
Fotogalerie von der WM-Eröffnung

Siehe auch:
www.alpenverein.de
wettkampf.sportzentrum.at
www.digitalrock.de
www.uiaaclimbing.com
www.augenblicke.tv

ZUR PERSON

Torsten Wenzler
[Text & Fotos]
www.augenblicke.tv

  • Geboren 1963 in Albstadt
  • Hauptberuflich als Lehrbeauftragter für Informatik an einem Lehrerseminar und freiberuflich als Photograf tätig
  •