Klettern an der Nok Hang Wall in Sichon
(Nok Hang ist thailaendisch fuer Hang Voegel)

Nach
langer Suche haben wir endlich ein neues Klettergebiet im Sueden von
Thailand gefunden, das neben genialem Limestone auch Geschichte und
Abenteuer zu bieten hat.

Wir, dass sind Jack, Inhaber des Samui Rock Climbing Parks und selbst
langjaehriger Kletterer und Jasmin, Kletterlehrerin aus Deutschland und
seit 1 Jahr auch Instructor in Thailand. Nachdem wir schon auf
„unsrerem Ko Samui“ eifrig begonnen haben neue Touren in Graden bis 7c
zu bohren, wollten wir eine neue Wand eroeffnen, die ebenfalls etwas
fuer Anfaenger und Profis zu bieten hat und dabei qualitatsmaessig z.B.
denen in Arco, Baumes des Dames oder auch Railey Beach in nichts
nachsteht.

Unser
Ziel war es daneben moeglichst in einer Region aktiv zu werden, die
touristisch noch voellig unentschlossen ist, um neue Moeglichkeiten
fuer die dort lebende Bevoelkerung zu schaffen. Im Khao Nan
Nationalpark haben wir nun das gefunden, wonach wir gesucht haben,
wobei das Wort Wand etwas untertrieben ist, da es Potential fuer gut
ueber 300 Routen in allen Schwierigkeitsgraden gibt. Viele davon sind
Mehrseillaengen.

Als mit dem Besitzer des Nationalparks Khun Bang unser Vorhaben
abgesprochen war, und dank Hilfe der Parkaufseher auch einige Zustiege
angelegt worden sind, haben wir Anfang des Jahres mit dem bohren der
ersten Routen begonnen. Die Parkaufseher sorgen auch 24 Stunden am Tag
fuer Sicherheit und kuemmern sich um die Verpflegung der Parkbesucher,
so dass neben 100% Sicherheit auch 100% Komfort gewaehrleistet sind.

Bisher sind etwa 20 Touren in Graden von 5c – 7c verhanden, aber die
Zahl der Neuen steigt woechentlich. Bis alle moeglichen Wege eingebohrt
sind, wird es aber ohne fremde Hilfe noch etwas dauern. Daher hoffen
wir von anderen Kletterern die gerade in Thailand unterwegs sind oder
ihren naechsten Kletterurlaub planen, etwas Unterstuetzung zu bekommen.
Erschwerend kommt fuer uns noch hinzu, das es relativ schwierig ist,
hier gute Haken zu bekommen und diese dann dementsprechend teuer sind.

Die Umgebung des  Khao Nan Nationalpark
Der
Khao Nan NP ist ein 50 km² grosses Naturschutzgebiet, zwischen
Sichon und Suratthani im Sueden von Thailand. In dieser Region gibt es
unzaehlige Parks und Naturschutzgebiete, die eine unberuehrte und
faszinierende Natur zu bieten haben. Hier im Khao Nan NP gibt es 2
grosse Wasserfaelle und unbegrenzte Wander- oder
Dschungeltrekkingsmoeglichkeiten die von leichten Wanderungen bis hin
zu extremen Mountaintrekking jede Moeglichkeit offen halten.

Eins der unzaehligen Naturschauspiele, ist wenn um den 10. Oktober die
Hang Voegel in den Park kommen um zu brueten. Ganze Herscharen halten
sich dann in der Wand auf und bleiben in etwa 1- 1½ 
Monate, ehe sie das Gebiet wieder verlassen.

Die
sogenannte „Kommunistenhoehle“ im Khao Nan Nationalpark ist ebenfalls
einen Besuch wert. Hier haben vor ca. 45 Jahren Kommunisten eine teils
unterirdische Hoehle ausgebaut, so dass in ihr etwa 1000 Leute Platz
haben und die Moeglichkeit hatten sich vor der Polizei und der
thailaendischen Armee zu verstecken. Nachdem diese das Versteck jedoch
entdeckten, haben sie einige Bomben explodieren lassen, und die meisten
der Kommunisten fanden den Tod. Heute findet man in der Hoehle noch
immer Ueberreste aus diesem Teil der Historie und die Parkaufseher
erzaehlen gerne abenteuerliche Geschichten aus dieser Zeit.

Die naechst groessere Stadt in der Naehe des Nationalparks ist das
weitest gehend unbekannte Nakhon Si Thammarat, was ebenfalls Name der
ganzen Provinz ist. Die Stadt zaehlt zu den groessten in Thailand und
obwohl so gut wie kein Tourismus vorhanden gibt, ist alles was das Herz
begehrt vorhanden: grosse Kaufhaeuser, schoene Hotels, aktives
Nachtleben und unglaublich freundliche Menschen. Im Gegensatz dazu ist
der Rest der Provinz noch voellig urspruenglich und man findet kleine
Doerfer, in denen man als Auslaender noch wie ein Marsmensch
begutachtet wird. Aber gerade das, macht einen Aufenthalt zu einem
unvergesslichen Erlebnis. Wohin man auch blickt, man findet eine
unbeschreiblich schoene Landschaft, mit Unmengen von Wasserfaellen,
Kautschukplantagen, Reisfeldern und menschenleeren Straenden.
Wenn man nochmals etwas weiter nach Sueden faehrt, kommt man nach Had
Yai, Nahe der malayischen Grenze, die sich alle mal fuer einen
Tagesausflug zum shoppen lohnt, wenn man schon in der Naehe
ist.  

Das Klettergebiet Na Chao
Circa
10 km hinter dem Klettergebiet im Khao Nan Nationalpark (Nok Hang
Wall), befinden sich zwei weitere Waende die dem Na Chao Park
angehoeren und ebenfalls in naher Zukunft eingebohrt werden. Mit dem
Besitzer Khun Bun haben wir bereits alles abgesprochen und sein
Einverstaendinis erhalten. Die Wande die den Namen left and right
Coffee World haben, werden wie die Nok Hang Wall auch eine grosse Zahl
Routen (vor allem in schwierigeren Graden) aufweisen.

Auf dem Grundstueck von Khun Bun ist auch ein schoener Wasserfall
mitten im Urwald gelegen, an dem man durch eine Hoehle in ca. 20
Minuten ins Nachbardorf laufen kann. Unweit des Wasserfalls befinden
sich auch zwei Hoehlen, in denen Khun Bun frueher gewohnt hat, bevor er
mit seiner Familie ein Haus in mitten seiner Gummibaumplantagen gebaut
hat. Wenn man an Fixseilen zu der kleinen Hoehle hinaufklettert, hat
man einen Ueberblick ueber das ganz Gebiet und kann bei seinem
Mittagessen die herrliche Aussicht geniessen. Die groessere Hoehle, hat
daneben auch weitere Klettertouren zu bieten. Allerdings, wird es etwas
schwieriger werden diese einzubohren, da es nicht moeglich ist, sich
von oben abzuseilen und daher erst Bambusgerueste gebaut werden
muessen, mit deren Hilfe man die Wand erschliessen kann.

Man kann hier ebenfalls das recht urspruengliche Leben der Thailaender
miterleben und ihnen beim Anbau von Kaffee oder der Herstellung von
Gummi zuschauen. Khun Bun hat uns auch angeboten, dass Besucher gerne
in seinem Haus uebernachten koennen und er ihnen gerne seine Land zeigt
und seine Lebensweise naeherbringt.

J & J Adventure Tours
Hinter
dem Namen J & J Adventure Tours, steht unsere Tour Company, die wir
Anfang Februar gegruendet haben um Kletter- und Trekkingtouren im Khao
Nan und Na Chao Nationalpark anzubieten. Der Hintergrund dazu ist
relativ einfach: Da das ganze Gebiert touristisch nicht erschlossen
ist, wird fast kein Englisch gesprochen und auch die Infrastruktur ist
relativ schlecht ausgebaut. Die Parks oder die Klettergebiete zu
erreichen ist ohne eigenes Auto nicht moeglich und dann auch nur schwer
zu finden, da es noch keine genaueren Informationen oder Landkarten
gibt. Zwar haben wir bereits mit den umliegenden Parkaufsehern
gesprochen und auch schon Fotoaufnahmen fuer einige neue Broschueren
aufgenommen, die in der Umgebung von Nakhon Si Thammarat verteilt
werden sollen,  aber bis es wirklich publik wird, wird es wohl
noch Monate dauern.

Ein Teil der Einnahmen aus den angebotenen Touren, die zwischen 2 und 7
Tage dauern, geben wir an den Khao Nan und Na Chao Nationalpark weiter,
um den Menschen dort dabei zu helfen. Ziel des Khan Nan Parkbesitzers
ist es auch, ein paar einfache Blockhuetten zu bauen und eine Art
Naturinformationscenter zu errichten.

Weiter
soll auch am Nan Teuy Wasserfall ein Nature – Adventure Park eroeffnet
werden, der neben eine Haengebruecke auch einen Flying Fox dem Lauf des
Wassers folgend haben soll.
 
Waehrend unseren Touren, bieten wir je nach Wetterlage und Wunsch
entweder Camping an oder einfache Schlafmoeglichkeiten im Hauptgebaeude
des Parks. Spaeter werden auch einige kleine Huetten zur Verfuegung
stehen.

Ein anderes Ziel unserer Company ist es auch, den Tourismus in einem
ueberschaubaren Rahmen zu halten, so das immer nur wenige Personen in
den Parks sind und Massenansammlungen wie zum Beispiel in Railey Beach
verhindert werden. Wir wollen einen gesunden Ecotourismus etablieren
und die Urspruenglichkeit des Gebiets erhalten und die Menschen vor
einem zu schnellen Wandel schuetzen.

Weitere Tourinformationen und Preise dazu, so wie zu unseren Aktivitaeten in Ko Samui sind per E-Mail an jj_adventuretours@hotmail.com oder jasminmueck@hotmail.com zu erhalten.

Klettern in Ko Samui
Neben
dem 2002 eroeffnetem Samui Rock Climbing Park zwischen Chaweng und
Lamai Beach gibt es nun auch eine Vielzahl weiterer Routen im Bereich 5
– 7c auf der Insel. Am Na Muang Wasserfall gibt es neben ein paar
leichten Touren auch die Moeglichkeit sich im oberen Teil des 80m hohen
Wasserfalls in den in der Mitte gelegenen Pool abzuseilen. Da der
hoechste Wasserfall der Insel das ganze Jahr Wasser fuehrt, lohnt sich
ein Besuch auf jeden Fall.

Am bekannten Hin Ta und Hin Yai Rock ist neben einem kleinen Bouldergebiet auch eine schoene Route im Grad 5c.

Weitere Routen in der Umgebung von Lamai sind bereits geplant und
werden in Kuerze eingebohrt werden. Wir haben bereits 2 Felsen
gefunden, die auch schwerere Touren bieten. Diese werden aber noch
etwas warten muessen, da wir zuerst eine gewisse Anzahl von Routen im
oben genannten Khao Nan NP bohren wollen.


Jack

  • Im Jahr 1970 in Sichon, Nakhon Si Thammarat geboren
  • 2 jaehrige Segeltour nach Australien im Alter von 26 Jahren
  • einer der ersten Kletterer auf der bekannten Railey Beach, Krabi, arbeitete dort ca. 3 Jahren Kletterlehrer
  • 2002 eroeffnet den Samui Rock Climbing Park und etabliert das Klettern in Samui
  • 2005 eroeffnet zusammen mit Jasmin neues Klettergebiet im Khao Nan NP, Nakhon Si Thammarat 

Jasmin

  • Im Jahr 1981 in Augsburg, Deutschland geboren
  • Startet 1999 mit dem Klettern im Frankenjura und Italien
  • Umzug nach Freiburg, folglich Klettern im Basler Jura und Frankreich
  • 2002 einmonatige Kletterreise ins Vinales Tal, Cuba; Fotoaufnahmen fuer Vaude
  • arbeitet 2 Jahre im Klettercenter Eiger Nord als Betreuer und Kletterlehrer
  • 2003 Umzug ins Klettergebiet Railey Beach, Krabi; arbeitet 6 Monate Kletterlehrer fuer die lokalen Kletterschulen
  • September 2003 Umzug nach Samui, wo die Zusammenarbeit mit Jack beginnt