Inhalt

 

Yuji Hirayama beendet seine Wettkampfkarriere

Wie Kairn.com berichtet, beendet der sympathische Japaner Yuji Hirayama am Ende des Jahres seines Wettkampfkarriere. Yuji war eines der noch verbliebenen „Urgesteine“ aus den Anfängen des Wettkampfkletterns und hatte schon bei den ersten offiziellen Weltmeisterschaften 1991 hinter Francois Legrand den zweiten Platz belegt. Dritter wurde „seinerzeit“ übrigens der Deutsche Guido Köstermeyer.

 

Angela Eiter und Ramon Julian Puigblanque Lead-Weltmeister

Die Österreicherin und der Spanier konnten sich in packenden Entscheidungen bei den Weltmeisterschaften im spanischen Aviles gegen ihre Konkurrenz durchsetzen. Vize-Weltmeisterin wurde die Belgierin Muriel Sarkany gefolgt von der Slowenin Maja Vidmar. Bei den Herren belegte der Spanier Patxi Usobiaga Platz 2 gefolgt vom Tschechen Tomas Mrazek.

Siehe auch:
www.ifsc-climbing.org

 

Video von Dave Graham in Realization (9a+)

Auf Kairn.com gibt es ein Video zu sehen, dass den Amerikaner Dave Graham beim Durchstieg der Route „Realization“ (9a+) in Ceüse zeigt.

 

Dem Polen Mateusz Haladaj gelingt eine Wiederholung von „Biographie“ (8c+)

On 17 September, Mateusz Haladaj managed to repeat the greatest testpiece of Céüse – the famous Biographie 8c+. That was the end of a two-year-long adventure with this passage. And that's what Mateusz said about his achievement:

This year we were back in Ceüse, although I had many doubts about climbing conditions and my physical shape. However, it took me only 5 days of attempts to lead my desired line! In my opinion „Biographie“ is an exceptional and honourable route – it was worth spending so much time and energy. I believe that there is a great gap of class between this route and any other I have led so far (and I've already climbed six 8c routes). I'm very happy to have led a route that is repeated almost only by the greatest climbers. The grade of the route is of no importance to me – what really matters is the fact that it is the most beautiful route I've ever led, probably one of the most beautiful routes in the world…

By climbing Biographie, Mateusz has become the third Polish climber to lead a route of such difficulty. Other Polish climbers to lead 8c+ were: Adam Pustelnik (Infinity, Shangri-la and Bah Bah Black Sheep – 2003; Best Friend Let's Go Surfing, 2004) and Konrad Saladra (Infinity, 2007).

Inhalt geändert am 10.10.2007 vom Webmaster

Weitere Informationen und Bilder findet ihr unter diesem Link.

 

Pierre Bollinger gelang erste Begehung von „Le labyrinthe de pan“ (8c+)

Pierre war wieder einmal in Kronthal erfolgreich und glücklicherweise hat auch jemand mit der Kamera drauf gehalten… Hier findet ihr (französische) Details zur Begehung und ein Video der Route.

 

PRESSEMITTEILUNG
Seilmittenmarkierung: Deutscher Alpenverein empfiehlt edding Permanentmarker

Die Kennzeichnung von Kletterseilen aus Polyamid mit dem edding 3000 permanent marker ist nicht nur beliebt, sondern sicherheitstechnisch unbedenklich: Das hat ein Belastungstest der Sicherheitsforschung des Deutschen Alpenvereins (DAV) ergeben.

Im Rahmen des Tests hat der DAV gebrauchte sowie neue Seile, die mit einem edding 3000 permanent marker gekennzeichnet wurden, einem statischen Bruchtest unterzogen. Das Ergebnis: Der edding 3000 permanent marker hat keine Auswirkungen auf die Stabilität der Seile.

An keinem der mit dem edding Permanentmarker gekennzeichneten Seilbereichen kam es beim Test des DAV zu einem Bruch. Der DAV hat deshalb keine Bedenken, Polyamid-Seile oder Gurte mit dem edding 3000 permanent marker zu kennzeichnen.

edding Produkte sind im Schreibwarenhandel erhältlich. Unverbindliche Preisempfehlung inkl. MwSt.: edding 3000 permanent marker: 2,19 Euro

Siehe auch: www.edding.de