Das Filmfest St. Anton teilt den von den Arlberger Bergbahnen gestifteten Filmfest St. Anton Spezialpreis in der Höhe von insgesamt 2600 Euro.

Preisverleihung St. Anton 2010 Der erste Teil des Preises geht an die Filmemacher Simon Rainer / Matthias Helldoppler und Marc Deiser für den Film „Purity“.

Purity handelt von Sport als Leidenschaft. Der Film geht der Frage nach, warum sich Menschen den Mühen sportlicher Hochleistung unterziehen, ohne sichtbar etwas dafür zu bekommen.In einer Collage von Interviews und sehr poetisch in Szene gesetzten Bildern vom Skifahren, Laufen, Segelfliegen und Windsurfen rückt der Film die Persönlichkeit der Sportler in den Mittelpunkt und stellt die sportliche Leistung differenziert als etwas dar, was mit einer Einstellung, mit einer Lebensform zu tun hat und was seinen Wert in sich selbst hat.

Purity ist im Ganzen und im Detail ein durchdachter Film, in dem bewegtes Bild, Wort und Musik stimmig ineinander greifen. Er erzählt eine differenzierte Geschichte und er verfällt dabei nicht der Versuchung, diese Geschichte dem Spektakulären zu opfern.

Trailer Purity

Einen Moment bitte…
Haben Sie Flash installiert?