Vom 1. bis 8. September 2012 findet die 8. Auflage des GORE­-TEX Transalpine­Run statt. 500 Läufer aus über 25 Nationen werden sich der Herausforderung Alpenüberquerung stellen und in acht Tagen rund 320 Kilometer und 15.000 Höhenmeter bewältigen.

GORE­TEX Transalpine­Run 2012 Die Strecke führt vom bayerischen Ruhpolding nach Sexten in Südtirol. Die Teilnehmerzahl ist auf 250 Zweier­Teams beschränkt, Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Der Startschuss zum GORE­-TEX Transalpine-­Run 2012 fällt am 1. September in Ruhpolding, und zwar mit einem Paukenschlag: Denn gleich am ersten Tag müssen die Athleten auf dem Weg zum neuen Etappenort St. Johann in Tirol fast 50 Kilometer bewältigen – so viel wie auf keiner anderen Etappe. Von dort aus geht es in herrlichem Alpenpanorama nach Kitzbühel und dann weiter nach Neukirchen am Großvenediger.

Mit der vierten Etappe hält der GORE-TEX Transalpine-­Run Einzug in Südtirol, gerastet wird dort zunächst in Prettau im Ahrntal. Danach sind Sand in Taufers, St. Vigil und Niederdorf im Pustertal zu passieren, bevor die Teilnehmer nach durchschnittlichen Tagesetappen von 40 Kilometern und fast 1900 Höhenmetern das Ziel in Sexten erreichen.

Der GORE­-TEX Transalpine­-Run hat sich seit seiner Premiere im Jahr 2005 sehr schnell zu einer der weltweit begehrtesten Trailrun­Veranstaltungen entwickelt. Jedes Jahr ist er zunehmend früher ausgebucht und zieht regelmäßig Läufer aus über 25 Nationen an. Die perfekte Organisation, der familiäre Charakter und spektakuläre Trails über den Alpenhauptkamm sorgen für unvergessliche Erlebnisse unter den Läufern.

Gestartet wird abhängig vom Alter in fünf verschiedenen Wertungsklassen: Männer, Frauen, Mixed, Master Men (zusammen über 80 Jahre alt) sowie Senior Master Men.