Dr. Volker Schöffl ist mit seiner Frau gerade retour aus Albenga - Oltre finale (Valle Pennevaire). Dort gibt es ein katastrophales Bohrhakenproblem und sie können nur davon abraten in Albenga zu klettern.

Wappen der Gemeinde AlbengaIn vielen Sektoren, z.B. Terminal, Reunion, Ennoteka u.a. sind viele bis teilweise alle Klebehaken in manchen Routen locker und lassen sich drehen.Dies ist ein wirkliches Problem da die Haken teilweise erst 5 Jahre alt sind und perfekt aussehen.Also erkennt man nicht, wie z.B. bei einem älteren und verrosteten Expansionsdübel, dass etwas nicht stimmt und alles macht erst mal einen sicheren Eindruck.Zum Sektor Castellbianco kann ich kaum was sagen, da es hier viel zu heiss war haben wir dort wenig geklettert.

Wir haben das Problem mit den Locals besprochen, die insgesamt sehr hilfreich waren. Wann die Haken allerdings saniert werden sollen, oder wie Routen mit lockeren Haken markiert werden ist ungelöst. So wie die Situation jetzt ist wird ein Unfall nicht ausbleiben!

Warning – Bolt Problem in Albenga

We just got back from a climbing trip to Albenga – Oltre finale (Valle Pennevaire). There is a huge safety problem with glue-in bolts which are spinning. Not like spinning expansionbolts but basically totally unsafe and loose glue ins.The bolts are sometimes only 5 y old and look fine. We found many loose bolts in the secteurs Terminal, Reunion, Ennoteka.

Castelbianco is hard to tell, as it was too hot to climb there much. The locals know about the problem and were very helpfull, nevertheless nobody knows when these areas will be rebolted or how the bad routes will get marked.As the situation is right now, an accident is just a matter of time. We would not advice you to climb there until the problem is solved!

Dr.Volker Schöffl
Kommission Sicherheitsforschung DAV und MedCom IFSC