Die
Tiroler Ortschaft Imst, von vielen als heimliche Kletterhauptstadt
Österreichs betitelt, ist vom 26. – 29.August 2006,
Austragungsort der Jugendweltmeisterschaft im Klettern.

Nach
Angaben von Helmut Knabl, Vizepräsident des Weltkletterverbandes
und Organisator der Jugend-WM, werden über 400 Teilnehmer aus 40
Nationen erwartet. Darunter sind Mannschaften aus Japan, den USA,
Kanada und Australien gemeldet.

Austragungsort ist die
Kletterhalle von Imst, die sich im Imster Sportzentrum befindet. Die
Halle ist bis zu 22m hoch und bietet mit dem Boulderbereich eine
Gesamtkletterfläche von über 1100m2. Damit ist sie für
internationale Wettkämpfe dieser Größenordnung bestens
geeignet. Das bestätigte sich bei vergangenen Wettkämpfen wie
dem Weltcup 2004 und vielen nationalen und internationalen Wettbewerben
2005.

Das
Starterfeld liest sich wie das „Who is who“ der
internationalen Jugendkletterszene. Mit dabei ist auch der
österreichische Titelfavorit David Lama, der bereits zweimal die
Jugend-WM gewonnen hat. Er wird übrigens in der Saison 2006 der
jüngste Weltcup-Starter aller Zeiten sein.

Bei über
400 Teilnehmer werden mit Trainern, Betreuern und Funktionären
über 1200 Gäste allein aus dem Wettbewerbsumfeld erwartet.
Die Nachfrage nach Unterbringungsmöglichkeiten in Imst ist sehr
hoch. Das amerikanische Team hat mit Wettkampfteilnehmern, Trainern,
Betreuern und Fans bereits ein ganzes Hotel mit 110 Betten reserviert.

Bei
der Unterbringung und Betreuung der Gäste werden die Organisatoren
vom Tourismusverband Imst in Person von Alexandra Flür
tatkräftig und kompetent unterstützt. Der Tourismusverband
Imst wie auch dieGemeinde Imst  stehen voll und ganz hinter der
Jugend-WM und unterstützen sie auch als Sponsor.

Die
Organisatoren planen, den  Speed-Wettbewerb im Freien zu
veranstalten. Ausgewählt dazu wurde der Stadtplatz, der sich im
Herzen von Imst befindet. Dort wird eine mobile, 14m hohe Kletterwand
errichtet. An dieser Wand wird es auch zum Showklettern mit Angela
Eiter, Bettina Schöpf, Kilian Fischhuber und Jörg Verhoeven
kommen. Die amtierende Weltmeisterin Angela Eiter und die ehemalige
Europameisterin und Vizeweltmeisterin Bettina Schöpf sind
„Heimatgewächse“ von Imst. Sie wurden jahrelang vom
Imster Klettertrainer Mike Gabl betreut und trainiert.

Im
Anschluss an die Qualifikation Speed, wird es auf dem Stadtplatz eine
Climbers Night mit DJ und Lightshow geben. Neu ist auch, dass sich der
Sieger und die Siegerin bei den Junioren (18-19 Jahre) automatisch
für das legendäre Rockmaster in Arco qualifizieren.

Nachfolgend das geplante Programm der Jugend-WM

23.08.2006    Stadtplatz: 20.00 Uhr – Offizielle Eröffnung
24.08.2006    Kletterhalle: 08.00 – 17.00 Uhr – Qualifikation Lead (Vorstieg)
25.08.2006    Kletterhalle: 08.00 – 17.00 Uhr – Qualifikation Lead (Vorstieg)
25.08.2006    Stadtplatz: Ab 20.00 Uhr Demo-Show auf dem Stadtplatz

26.08.2006    Kletterhalle: 08.00 – 17.00 Uhr – Halbfinale und Finale Lead
26.08.2006    Stadtplatz: 18.00 – 22.00 Uhr –  Qualifikation Speed
Anschließend Climbers Night mit DJ, Lightshow etc.

27.08.2006:    Stadtplatz: Ab 10.00 Uhr – Finale Speed
27.08.2006:    Stadtplatz: Ab 14.00 Uhr Siegerehrung Lead und Speed

Siehe auch:

www.kletterhalle.com
www.digitalrock.de
www.uiaaclimbing.com
www.alpenverein.de