Marietta Uhden (GER)

Christian Bindhammer (GER)
Am vergangenen Wochenende
fand im österreichischen Imst der dritte Weltcup (Lead) der
laufenden Saison statt. Leider gab es für die deutsche Mannschaft
keine besonders gute Ausbeute.

Als bester Deutscher landete Christian Bindhammer auf Platz 12, gefolgt von Markus Hoppe auf Platz 14. Andreas Bindhammer kam leider nicht über Rang 24 hinaus, während sich Timo Preußler mit Rang 30 begnügen musste. Der amtierende Deutsche Meister Daniel Jung belegte Platz 47 und Tobias Gartmann musste sich schließlich mit Rang 61 bescheiden.

Die Herrenkonkurrenz gewann hingegen der Italiener Flavio Crespi gefolgt von den beiden Spaniern Ramon Julian Puigblanque und Patxi Usobiaga. Der erste der einst so dominierenden Franzosen findet sich mit Alexandre Chabot auf Rang 5.

Bei den Damen dominiert weiterhin die 19jährige Angela Eiter
aus Österreich das Geschehen. Sie konnte – wie bis dato noch jeden
Weltcup 2005 – auch den Wettbewerb in Imst für sich entscheiden.
Ihr dicht auf den Fersen und somit auf dem zweiten Platz ist die
Französin Sandrine Levet, gefolgt von der Slovenin Maja Vidmar auf Rang 3.

Die erste deutsche Dame in dieser Ergebnisliste ist die „Grande Dame“ Marietta Uhden auf Platz 18. Es folgen aus deutscher Sicht Lisa Knoche (Platz 27), Nadine Ruh (Platz 28) und Irina Mittelmann (Platz 33).

Wie sagt man so schön? Better luck next time.

P.S.:
Alles richtig gemacht hat übrigens die erst 14jährige Juliane Wurm
aus Dortmund. Sie wurde beim Europäischen Jugendcup, der kurz
zuvor an gleicher Stelle in Imst stattfand, Zweite bei der weiblichen
Jugend B, nachdem Sie schon die diesjährige Auftaktveranstaltung
Ende April im tschechischen Brno für sich hatte entscheiden
können…

Angela Eiter (AUT)

Flavio Crespi (ITA)

Siehe auch:

www.wettkampf.sportzentrum.at/wcimst05

www.alpenverein.de

www.digitalrock.de