Seit wenigen Tagen ist es fix: Die besten Eiskletterer der Welt werden im kommenden Winter erneut ihre Zelte in Rabenstein im hinteren Passeiertal aufschlagen. Die Weltcupetappe wird vom 29. bis zum 31. Jänner 2016 ausgetragen.

Der Eiskletter-Weltcup kommt auch 2016 nach Rabenstein (c) Harald Wisthaler
Der Eiskletter-Weltcup kommt auch 2016 nach Rabenstein (c) Harald Wisthaler

Bei der aktuellen Hitzewelle, die Südtirol schon seit Wochen heimsucht, fällt es schwer an Winter, Schnee und Eis zu denken. Trotzdem laufen derzeit bei vielen Organisatoren von Wintersportevents die Vorbereitungen auf die anstehende Saison an. So auch beim Verein Eisturm Rabenstein, der sich in den vergangenen Wochen mehrmals mit dem internationalen Kletterverband UIAA getroffen und dabei die Weichen für den Weltcup 2016 gelegt hat.

Nach der sehr erfolgreichen Weltmeisterschaft im Jänner dieses Jahres werden die besten Eiskletterer der Welt auch im nächsten Jahr im Rahmen einer Weltcupetappe nach Südtirol zurückkehren. Bereits zum vierten Mal wird der Verein Eisturm Rabenstein vom 29. bis zum 31. Jänner 2016 den Weltcup ausrichten. Doch damit nicht genug.

WM der Altersklassen U22, U19 und U16 am ersten Februarwochenende

Nur eine Woche später werden vom 5. bis zum 7. Februar im hinteren Passeiertal auch die Eiskletter-Weltmeisterschaften (Lead und Speed) der Altersklassen U22, U19 und U16 ausgetragen. Somit gibt es in Rabenstein auch heuer Titelkämpfe in der aufstrebenden Sportart Eisklettern. Dieser Vertrauensbeweis unterstreicht das Ansehen, das sich die Passeirer in der internationalen Eiskletterszene erarbeitet haben – auch dank ihrer spektakulären Anlage, die zu den schönsten und größten der Welt zählt.

Eröffnet wird der Eisturm Rabenstein – sofern es die Witterungsbedingungen zulassen – traditionsgemäß am zweiten Weihnachtsfeiertag (26. Dezember). Ein erster Höhepunkt der Eisklettersaison 2015/16 ist die traditionelle Psairer Bauernmeisterschaft, die am 17. Jänner 2016 über die Bühne gehen wird.