Am Sonntag, den 11.10.2009 öffnete das DAV Kletterzentrum Würzburg mit einem "Tag der Offenen Tür" endgültig seine Pforten.

2500 begeisterte Besucher bei der Eröffnung des Kletterzentrums Würzburg

Der rege Ansturm von mehr als 2500 Interessierten bestätigte die Notwendigkeit einer Kletteranlage für die mainfränkischen Kletterfreunde und die, die es noch werden wollen.

Fotostrecke: Eröffnung des Kletterzentrums Würzburg

Als "Kletterzentrum der Extraklasse" bezeichnete der Oberbürgermeister Georg Rosenthal in seinem Grußwort die neue moderne Anlage in Würzburg-Zellerau und spiegelte damit exakt die Meinung der Besucher wieder. Als "Edelstein" bezeichnete Ludwig Wucherpfennig, Vizepräsident des DAV die hochmoderne Kletteranlage.

Das Feedback und die Stimmung der Anwesenden war einfach umwerfend und belohnte die Mitglieder der DAV Sektion Würzburg für ihre Zielstrebig-und Hartnäckigkeit das "Unmögliche – gut, schnell und günstig" zu erreichen. Die 8-jährige Planung der DAV Sektion Würzburg mit dessen Vorsitzenden Herrn Lang war jede Mühe wert.

"Hoch hinaus" heißt es ab sofort in Würzburg und weiterem Umkreis. Wer sich für den Klettersport begeistert, kann hier nicht nur in den zahlreichen Kletterkursen der Sektion Würzburg das Klettern spielend erlernen, sondern sich auch je nach Kletterlevel in den verschiedensten Schwierigkeiten austoben. Egal, ob Anfänger oder Profikletterer: an den wirklichkeitsnahen Routen wird Klettern zum echten Erlebnis. In Zukunft müssen Kletter-und Boulderfreaks dafür nicht mehr extra in die Fränkische Schweiz fahren um ihrer Begeisterung für Bewegung, Balance und Kraft nachzukommen.

An 1750 Quadratmetern Kletterfläche kann nun täglich und bei jeder Wetterlage in den verschiedensten Schwierigkeitsgraden bis zu 14 Meter hoch geklettert werden. 200 Routen, verteilt auf unterschiedliche Konstruktionen mit Überhängen, Dächern, Felsvorsprüngen und geneigten Wänden eignen sich für Sportler jeden Alters: von den Minis bis zu den jung gebliebenen Senioren.

Sogar eine Speedkletterwand, nicht nur für Wettkämpfe angedacht, wurde in der außergewöhnlichen Kletteranlage integriert. Freunde des Boulderns kommen in einem eigenen Reich mit insgesamt sagenhaften 330 qm voll auf ihre Kosten.

Und wer noch kein Equipment im Rucksack hat, kann bequem vor Ort im kleinen Klettershop die wichtigste Ausstattung erwerben. Alles aus einer Hand ist die Devise des DAV Kletterzentrum Würzburg und überzeugte damit am Tag der Offenen Tür mit einem wahrlich gelungenen Rundum-Konzept.

Nun heißt es seit Montag, den 12.10.2009 für alle Kletterer "Ran an die Wand" und das Klettern in der "Extraklasse" genießen. Vielfältige Informationen zur Kletteranlage finden sich auf der Webseite www.kletterzentrum-wuerzburg.de