Nach einjähriger Bauphase ist es nun endlich soweit, das DAV Kletterzentrum Würzburg eröffnet am 11. Oktober 2009 mit einem Tag der offenen Tür.

Eröffnung des DAV Kletterzentrums Würzburg

Stolze 1740 qm Gesamtkletterfläche mit bis zu 14 m hohen Routen, davon 370 qm unter freiem Himmel sowie 330 qm Boulderspaß pur – das alles und viel mehr erwartet Euch im neuen DAV Kletterzentrum Würzburg.

Fotostrecke: Eröffnung des DAV Kletterzentrums Würzburg

Ob Anfänger, Freizeitkletterer oder Profi aller Altersklassen: für jeden ist genug geboten.

Knapp 200 Routen in den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden von leicht bis ziemlich knackig wurden, von professionellen Routenbauern, in den Wänden kunstvoll eingeschraubt. Anfänger erproben ihre ersten Klettererfahrungen in einem großen Schulungsbereich; Fortgeschrittene und Hardmover können sich in den anspruchsvollen Wandbereichen austoben.

Sogar eine genormte Speedkletterwand wurde in der außergewöhnlichen Kletteranlage integriert.

Als perfektes Training fürs Klettern & Bouldern wurde Outdoor eine Slackline angebracht, mit der man die Balance, Konzentration und Koordination optimieren kann.

Beeindruckend ist neben den Kletterwänden mit abwechslungsreichen Neigungen und Steilheiten auch der einzigartige Boulderraum mit einer stattlichen Größe von 230 qm. Natürlich findet der Besucher hier auch Möglichkeiten zum systematischen Training an Campusboard und Klimmzugstange.

Selbstverständlich wurde auch an die aktiven Familien gedacht und daher findet sich für die Minis allerlei im Angebot. Ein mit dicken Weichboden ausgestatteter Kinderspiel- und Kletterbereich hält den Nachwuchs auf Trab und lässt wahrhaft keine Langeweile zu.

Hervorzuheben ist insbesondere das von der Sektion Würzburg organisierte, umfangreiche Kursangebot für jedes Kletterlevel und Lebensjahr. Ein langes Warten auf den ersten Einstieg in die Vertikale entfällt somit.

Und wer noch kein Equipment im Rucksack hat, kann bequem vor Ort im kleinen Klettershop die wichtigste Ausstattung erwerben. Alles aus einer Hand ist die Devise des DAV Kletterzentrum Würzburg.

Damit bei so viel Kletterangebot die sieben Sachen nicht immer mitwandern müssen, stehen zahlreiche Umkleiden mit Duschen und Schließfächern zur Verfügung.

Was wäre Klettern ohne das ebenso wichtige Apres-Climbing? Im integrierten Bistro mit umfangreichen Sortiment oder auf der Terrasse mit Blick auf den Außenkletterbereich mit Flutlichtanlage können Aktive wie Zuschauer die leeren Energiespeicher genussvoll auffüllen, Touren planen oder einfach nur relaxen.

Neugierig geworden? Dann kommt ab 11. Oktober vorbei und taucht ein in die spannende Welt des Sportkletterns.