24 Filme im 24. Jahr, davon 15 Premieren, zu allen Filmen Bühnengäste: Das Filmfest St. Anton ist der spätsommerliche Szenetreff für die Fans des Alpin-, Kletter- und Outdoorfilms im Ostalpenraum.

Beat Kammerlander in der Route 'Kampfzone' (c) Alpsolut.com
Beat Kammerlander in der Route 'Kampfzone' (c) Alpsolut.com

Herausragende Alpinisten aus drei Generationen – wie Peter Habeler, Beat Kammerlander, Hansjörg Auer, Barbara Zangerl und Jacopo Larcher – sind mit und in Filmen dabei. Die besten Freeriderinnen der Welt – wie Arianna Tricomi, Nadine Wallner, Manuela Mandl und Aline Bock, allesamt Weltmeisterinnen – präsentieren ihre Premieren.

Die Suche nach Neuland führt an exotische Orte der Welt: Eisklettern in Island oder Skiabenteuer im Karakorum. Filme über außergewöhnliche Outdoor-Sportarten wie Wildwasserschwimmen oder Downhill-Skaten sind im Programm. Und zum Abschluss kommen viele Mitglieder der legendären Mount-Everest Expedition 1978 mit dem damaligen Expeditionsleiter Wolfgang Nairz zum Filmfest nach St. Anton.

Jacopo Larcher in der Route 'Zodiac' am El Capitan (c) Jon Glassberg, Louder than 11
Jacopo Larcher in der Route ‚Zodiac‘ am El Capitan (c) Jon Glassberg, Louder than 11

Programminfo und Höhepunkte

Die Veranstaltung startet am Mittwoch, den 22.8. mit einer Legende des Klettersports: Beat Kammerlander bewegt sich in der von ihm erstbegangen Route „Kampfzone“ im Rätikon wie schon seit Jahrzehnten in den ganz oberen Kletter-Schwierigkeitsgraden. Filmische Porträts über die aus Klösterle stammende Freeride-Weltmeisterin Nadine Wallner, gedreht am Arlberg, über die Südtiroler Ausnahme-Alpinistin und Höhenbergsteigerin Tamara Lunger sowie über St. Antons erfolgreichen Olympiateilnehmer und Freeskier Andy Gohl sind weitere Höhepunkte des Abends.

Am Donnerstag, den 23.8. überqueren Jochen Mesle und Max Kroneck in ihrem Film per Fahrrad die Westalpen und befahren zwischendurch steile 4000er mit Ski. Die längst mögliche Skitour über die Alpen ist in dem Film „Der lange Weg über die Alpen“ Thema. In nur 36 Tagen geht es von Wien nach Nizza, Philipp Reiter, David Wallmann und Tamara Lunger waren dabei und werden den Film vorstellen. Die beiden Snowboard-Weltmeisterinnen Aline Bock und Anne-Flore Marxer sind zum Freeriden und Surfen in Island und treffen außergewöhnliche isländische Frauen. Eine Gruppe von Tiroler Alpinisten um Stefan Ager und Andreas Gumpenberger versuchen sich an einer Ski-Erstbefahrung an der steilen Flanke eines markanten 6000ers im Karakorum.

Am Freitag, den 24.8. ist das Kletterer-Paar Barbara Zangerl und Jacopo Larcher beim Big-Wall-Klettern am El Capitan im Yosemite (Route „Zodiac“) unterwegs, Joi Hoffmann erkundet mit Thibaud Duchosal Patagonien, Raphael Webhofer mimt in einer Komödie einen freilich grandios Ski-fahrenden Brasilianischen Tolpatsch. Albert Leichtfried und Benedikt Purner erforschen Eiskletterneuland in Island und die Freeride-Weltmeisterinnen Arianna Tricomi und Manuela Mandl sind mit ihren FreundInnen jeweils in Norwegen unterwegs. Jasmijn Hanegraef und Lisa Peters aus Belgien und Holland sehen wir beim verwegenen Downhill-Skaten in Spanien und eine Gruppe junger Osttiroler hat sich dem Schwimmen in Wildflüssen verschrieben

Filmfesttrailer Filmfest St. Anton 2018

Der Schlussabend, Samstag, 25.8., beginnt mit einem Porträt über den Tiroler Ausnahmealpinisten Hansjörg Auer „No Turning Back“. Zum Anlass des 40-Jahres Jubiläum der Österreichischen Mount Everest Expedition von 1978, bei der Reinhold Messner und Peter Habeler den Gipfel ohne Sauerstoff erreichten, wird eine Dokumentation darüber gezeigt, bei der viele noch lebende Expeditionsteilnehmer von damals nach St. Anton kommen

Der Tourismusverband und die Gemeinde St. Anton, St. Antons Mooserwirt, das Land Tirol, die Arlberger Bergbahnen, Salomon, Vaude und Cine Tirol sind Hauptsponsoren der Veranstaltung, das Magazin Bergwelten ist Medienpartner.

Peter Habeler und Wolfgang Nairz (c) Filmfest, Joi Hoffmann
Peter Habeler und Wolfgang Nairz (c) Filmfest, Joi Hoffmann

Bühnengäste (Auswahl der DarstellerInnen, ohne Filmemacher):

Mittwoch, 22.8.: Bernd Arnold, Beat Kammerlander, Nadine Wallner, Andy Gohl, Tamara Lunger, Melissa Presslaber, Sabine Schipflinger

Donnerstag, 23.8.: Jochen Mesle, Max Kroneck, Aline Bock, Philipp Reiter, David Wallmann, Tamara Lunger, Andy Gumpenberger, Stefan Ager, Gerhard Senfter

Freitag, 24.8.: Barbara Zangerl, Jacopo Larcher, Jasmin Hanegraef, Lisa Peters, Manuela Mandl, Arianna Tricomi, Benedikt Purner, Albert Leichtfried, Johannes Hoffmann, Raphael Webhofer, Nicolas Moser

Samstag, 25.8.: Hansjörg Auer, Wolfgang Nairz, Helmut Hagner, Raimund Margreiter

Weitere Informationen unter www.filmfest-stanton.at