Christoph Willumeit, in Hamburg geboren und inzwischen Berliner, ist ein alpin ziemlich Spätberufener und hat gerade im Panico Alpinverlag sein erstes Buch veröffentlicht.

Wie man Kletterer wirdEingehend und eindrücklich schildert Christoph Willumeit in seiner ersten Geschichtensammlung, wie man vom Barhocker an den Berg gelangt, sich dort heillos verirrt und warum man nach mühseligem Abstieg gleich wieder ganz dringend aufsteigen muss. Die branchenüblichen Höchstleistungen, Heldentaten und farbenfrohen Erfrierungen interessieren ihn dabei nur am Rande.
In Willumeits Buch geht es vielmehr um die Drangsale des ganz normalen Kletterers – und um die Verwunderung darüber, dass man einer bestürzend nutzlosen Beschäftigung mit Haut und Haaren verfallen ist. Und dann geht es noch um Zufall, um Angst, um wilde Streitereien und alpine Seligkeit, um schottischen Matsch und die unbedingte Vermeidung von Konditionstraining.

Kurz gesagt: Es geht um alles!

Wie man Kletterer wird
Christoph Willumeit
1. Auflage 2011
192 Seiten
120 x 185
10.00 EUR
Hier geht es zur Bestellung im Shop