Ein Wettbewerb der Rekorde beim IMS 2013

Eine weitere Ausgabe des IMS Photo Contest ist abgeschlossen und der Kiku. International Mountain Summit hat auf internationalem Niveau Rekordzahlen geschrieben. Dieser Fotowettbewerb zum Thema Berg ist der größte weltweit. 2400 Foto-Enthusiasten und Profifotografen aus 98 Ländern schickten dem IMS ihre besten Bilder zum Motto "Mountain.Lights&Shadows" - Berge in Licht und Schatten.

Ein Wettbewerb der Rekorde beim IMS 2013 (c) Joerg Gamroth Die Fotografen haben sich in den vergangen Monaten selbst übertroffen. Das Licht- und Schattenspiel der Berge wurde kreativ und einfallsreich für die Ewigkeit eingefangen. Verschiedenste Impressionen wie Sonnenuntergänge, Regenbögen, Polarlichter, Sterne, künstliche Beleuchtung und vieles mehr prägen die Bilder von legendären sowie weniger berühmten Berggipfeln.
Auf der Website des IMS besteht die Möglichkeit eine Reise ans Ende der Welt zu unternehmen. Eine interaktive Weltkarte zeigt die Herkunftsorte der Fotos, mit exotischen Ländern wie Indien, Malawi, Vietnam, Chile uvm.
Motivation für die Teilnahme am weltweit renommierten Wettbewerb ist sicher auch der mögliche Gewinn des KIKU Photo-Award, in der Höhe von 3.000 Euro. Auf den Zweit- und Drittplatzierten warten 2. 000 und 1.000 Euro.
Die 100 besten Bilder werden ab September in digitaler Form in einigen Raiffeisenfilialen, im Münchner Globetrotter Geschäft und während des IMS gezeigt.
Jeder hat vom 1. bis zum 18. August über das Internet die Möglichkeit, beim Public Voting by BMW mitzumachen. Die Fotos bzw. Fotografen mit den meisten Bewertungen erhalten wertvolle Preise, zur Verfügung gestellt von GORE-TEX, KIKU, BMW und AKU. Zudem gibt es Arco-Kletterführer und Jahresabonnements von Partner-Fachzeitschriften des IMS zu gewinnen.
Zusammen mit der Publikumsbewertung ist auch die neue Website des IMS online gegangen. Den Besucher erwartet neben einem neuen Layout, eine verbesserte Interaktion und die Vorstellung des Programms und der Akteure des Kiku. International Mountain Summit. Dieser findet vom 17.-22. Oktober in Brixen statt.
Das Bergfestival widmet sich neben dem neuen Programmpunkt Berggeschichten (Mountain.Stories) auch der Veränderung durch Risiko (Mut zum Risiko). Persönlichkeiten wie Benedikt Böhm (Extremskibergsteiger), Alexander Polli (Wingsuit Pilot, der mit 200 km/h durch die Batman Höhle geflogen ist), Rossana Podestà (Schauspielerin und Lebensgefährtin von Walter Bonatti) und viele andere werden erwartet.
Der Ticketverkauf beginnt Anfang September. Programm und Akteure 2013 unter www.IMS.bz