International Mountain Summit 2012: Scheitern ist schön

Das sagt kein Geringerer als der erfolgreiche italienische Unternehmer und Designer Alberto Alessi, Referent beim International Mountain Summit in Brixen/Südtirol.

Alberto AlessiIm Misserfolg steckt die Kraft für viele Erfolge. Am Berg, im Unternehmen, überall. Jeder kann seine Niederlagen zu Chancen machen. Die Tagung "Grenzgänge zwischen Erfolg und Misserfolg"  beim Bergfestival IMS will am Freitag 26. Oktober um 18.00 Uhr herausfinden, wie man diesen Grenzgang möglichst sicher und gewinnbringend bewältigt.

Scheitern gehört zu den grundlegenden Alltagserfahrungen. Auf die Nase fallen, baden gehen, einen Misserfolg erleiden. – viele der Synonyme für das Scheitern haben etwas Endgültiges, Negatives. Scheitern wirft Schatten.

Aber nur wo Schatten ist, da ist Licht. Scheitern bietet Perspektiven, kann klären und die Sicht freimachen auf den Gipfel, auf den Weg zum Erfolg. Im Volksmund gesagt: "Aus Fehlern kann man lernen."

Sascha LoboEin Alpinist muss alle möglichen Szenarien bedenken und beizeiten umkehren, sonst riskiert er sein Leben. Mancher Unternehmer riskiert die Pleite, weil er sich unter Druck fühlt, Schwierigkeiten zu überspielen, um nicht als gescheitert zu gelten.

Diese Tagung in Brixen ist ein Wagnis und ein Grenzgang für alle. Namhafte Referenten wie der erfolgreiche Sportler und  gescheiterte Unternehmer Marc Girardelli, oder Alberto Alessi, der Scheitern als schön bezeichnet, oder Reinhold Messner, der den Erfolg im Scheitern sucht, erzählen von ihren Niederlagen auf der IMS Bühne.

Spannung verspricht der Vortrag des Psychologen Thomas Fuchs. Er erzählt, was beim Scheitern in der Seele passiert. Wie die verschiedenen Kulturen mit dem Scheitern umgehen, davon berichtet  Harald Pechlaner.Reinhold MessnerDie Extrembergsteigerin und Unternehmerin Edurne Pasaban blickte schon zweimal dem Tod ins Auge. Sie hat viel zu erzählen wenn es um Motivation und Niederlagen geht. Was passiert wenn Scheitern öffentlich wird und wie sich Niederlagen anfühlen wissen Marlis Prinzing und Sascha Lobo.

Zum Abschluss des IMS findet am Samstag 27. Oktober der vielbeachtete Vortrag "Berge versetzen" von Reinhold Messner um 20 Uhr im Forum Brixen statt.

Der Vortrag "Berge versetzen" inspiriert jeden, der seinem Leben neue Impulse geben möchte. Ob von Erfolg gekrönt oder zum Scheitern bestimmt, die Vorhaben von Reinhold Messner zeigen wie das Undenkbare denkbar, das Nicht-Machbare machbar wird. Das Entscheidende, sagt er, ist die Motivation.

Tickets und das gesamte IMS Programm unter www.IMS.bz