Im Februar 2009 finden in 5 Kletterhallen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz Wettkämpfe statt, wie es sie weltweit noch nicht gegeben hat.

Anna Stöhr und David LamaMit dabei sind David Lama, Angela Eiter, Kilian Fischhuber, Anna Stöhr. In Zweierteams treten sie mit einheimischen Kletterern gegeneinander an. Anschließend feiern die Asse mit der lokalen Kletterszene eine große Party.

Im Team klettern mit den Besten der Welt. Ein Traum wird möglicherweise für so manchen Amateur-Kletterer bei der „Challenge the wall“-Tour im Februar 2009 wahr. Mit den Weltmeistern, Weltcupsiegern und Europameistern Angela Eiter, Kilian Fischhuber, Anna Stöhr und David Lama geht die absolute Weltspitze an den Start dieses einmaligen Wettkampfs.Zusätzlich verstärken in den jeweiligen Hallen erstklassige Lokalmatadoren die Profi-Fraktion. Die Profis treten in Zweierteams mit jeweils einem Amateur-Kletterer gegeneinander zum sportlichen Wettkampf an. Ein absolutes Highlight für die Kletterszene.

Fünf mutige Kletterer aus dem Großraum München, Stuttgart, Berlin, Zürich und Luzern können sich für diese Wettkampf qualifizieren. Ihnen winken tolle Sachpreise und den Siegern jeweils eine Kletterreise nach Tirol – und natürlich die Ehre, gegen die Weltelite im Sportklettern angetreten zu sein.

Klettern mit den Besten

Kilian FischhuberTatsächlich stehen die Chancen für die Einheimischen dank eines völlig neu entwickelten Reglements gar nicht so schlecht: Zum einen klettern die fünf Profis im Onsight-Modus, während die Locals die Routen im Vorfeld selbst gestalten dürfen und daher gut kennen. Zum anderen treten ausgeloste Teams gegeneinander an. Diese bestehen jeweils aus einem Profi und einem Local.

Nicht gegeneinander kämpfen, sondern miteinander Spaß haben – das ist die Grundidee von "Challenge the Wall". Deshalb wird es im Anschluss an den Wettkampf eine große Party geben. Mit den fünf Profis, mit den fünf Locals und mit allen, die bei dem einmaligen Event dabei sein wollen.

Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz
Möglich geworden ist "Challenge the Wall" nur dank des großen Engagements der Sponsoren Red Bull, Vaude/Edelrid und Mammut sowie der Tourismusverbände Imst-Gurgltal, Ötztal, St. Anton am Arlberg und Mieminger Plateau & Fernpass Seen. Aus diesen Regionen stammen die vier Challenge-the-Wall-Profis bzw. haben dort ihre Trainingsheimat. Nicht zufällig: West-Tirol gilt als eine der besten Sportkletterdestinationen in Mitteleuropa.

Challenge The Wall 2009 – Die Termine

Angela EiterMünchen-Gilching, DAV-Kletterzentrum Gilching
(Freitag, 6. Feb. 2009)

Stuttgart, DAV-Kletterzentrum
(Freitag, 13. Feb. 2009)

Berlin, Magic Mountain
(Samstag, 14. Feb. 2009)

Zürich/Schlieren, Kletterzentrum Gaswerk
(Freitag, 27. Feb. 2009)

Wien, Kletterhalle Wien
(Samstag, 28. Feb. 2009)

Einlass jeweils: 19.00 Uhr
Beginn Wettkämpfe: 20.00 Uhr
Climbers-Party jeweils ab ca. 22.00 Uhr