Das folgende Mail erhielt ich von Mathias Schliwa: Wir waren über die Osterferien in Arco zum Klettern unterwegs und wollten unter anderem auch am Muro del Assino auf der Rückseite des Colodri im Laghel-Tal klettern gehen. Wurde allerdings nichts draus. Direkt vor der Wand war der Weg mit Trasierband und einer daran befestigten amtlichen Urkunde der Gemeinde Arco abgespert.Mit unseren schwachen italienisch-Kenntnissen konnten wir noch entziffern, das der Fels seit 18. April 2003 gesperrt ist – oder zumindest der Zugang auf das Gebiet um die Felsen. Dann stand da noch was von einer Strafgebühr von 50,- Euro. Die Sperrung war zeitlich nicht befristet.Da wir mit unserer Jugendgruppe unterwegs waren, haben wir den Fels dann nicht geklettert – andere haben aber mit einem Augenzwinkern „nichts von einer Sperrung gesehen“ – so ist das halt mit den Vorbildern.