Alexander Huber (c) adidas Outdoor
Alexander Huber (c) adidas Outdoor

Gespräche mit Herstellern über neue Entwicklungen, Trends und Techniken garantieren individuelle Antworten auf relevante Fragen. Filme, Vorträge und über 60 kostenlose Hands-On-Workshops zu LVS Training, Hochtourenplanung, Erste Hilfe am Berg und andere machen den Besuch zu einem Gipfelerlebnis der besonderen Art.

Nicht bloß anschauen, sondern aktiv dabei sein – dabei sind die österreichischen Meisterschaften im Bouldern BlocAlpin, Slackline Workshops und eine Highline über dem Messegeschehen, die für Aufregung sorgt. Künstlerisch geht es in diesem Jahr nicht nur im neu designten Freeride Village zu, auf der Alpinart dreht sich viel ums alpine Malen, Zeichnen und Fotografieren.

„Man reist ja nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen“

Und diesen Gedanken teilen die Anbieter von Expeditionen und Trekkingreisen! Viele von uns verbinden Expeditionen mit vielen Höhenmetern. Tatsächlich verbirgt sich hinter dem Begriff eine Forschungsreise. Expeditionsluft schnuppern, Eintauchen in ferne Kulturen, Erleben unbekannter Länder und Inspirationen für die nächste Reise gibt’s gratis auf der Alpinmesse.

Und mit etwas Glück geht die nächste Reise ins mystische Ladakh. Clearskies verlost auf der Alpinmesse eine Trekkingreise nach Ladakh, unter www.alpinmesse.info kann jeder sein Glück versuchen!

Angespannte Stimmung herrscht derzeit im Leben der Sherpas, die anderen beim Gipfelerfolg helfen. Die Dokumentation K2 And The Lost Footmen beschreibt das Leben der Porters eindrucksvoll. Egal wie oft sie unter ungleich schwereren Bedingungen einen Gipfel erreicht haben, bleiben sie stets im Hintergrund. Die Alpinmesse holt sie in den Vordergrund.

Abenteuer und Legenden

In ihre Welt eintauchen lassen uns der Abenteurer und Fotograf Michael Martin und Extremalpinist Alexander Huber. In „Planet Wüste“ erzählt Michael Martin authentisch und bildgewaltig über seine Reise, die ihn vom Nordpol mehrfach um den Globus bis zum Südpol führte.

Mit Alexander Huber erleben wir die Grenzbereiche in der vertikalen Welt des elften Grads in alpinen Wänden, extremes Freiklettern in der Kälte der Arktis oder die Herausforderungen an den wilden Bergen Patagoniens im schönsten Licht, „Im Licht der Berge“. Alex Huber freut sich darauf, seine „Erlebnisse mit Menschen zu teilen, die von Bergen begeistert sind“.

Onekotan, ‘The Lost Island’ – Schon der Name der Insel kündigt ein außergewöhnliches Skiabenteuer an. Beeindruckt von der Schönheit der Vulkaninsel, deren Mitte von einem großen See ausgefüllt wird, trotzt das Team um Hauni und Matthias Mayr ungeahnten Gefahren und beschließt, genau hier ihren unvorstellbaren Ski Film zu drehen und uns auf ihre Insel zu entführen.

Über 190 Aussteller und mehr als 15.000 Besucher machen die Alpinmesse zu einem Ort des Austauschs und des Ausprobierens. Vorführungen, Vorträge, Filme und Diskussionsrunden liefern aktuelle Informationen aus der Bergwelt. Eine Besonderheit der Messe sind die intensiven Workshops, bei denen der Ernstfall trainiert werden kann.

Alpinmesse Innsbruck – so vielseitig wie der Berg

  • Termin: Sa, 7. Nov. 9 – 19 Uhr, So, 8. Nov. 9 – 18 Uhr
  • Ort: Messe Innsbruck
  • Veranstalter: Öst. Kuratorium für Alpine Sicherheit
  • Aussteller: 190 Aussteller aller Topmarken, Alpine Institutionen und Reiseveranstalter
  • Multivisionen: Alexander Huber, Michael Martin, „The Lost Island“ von Matthias Mayr und Matthias Haunholder, „Highlights im Karwendel“ mit Heinz Zak
  • Vorträge: Stündliche Impulsvorträge, Reisevorträge, Fachvorträge im Alpinforum
  • Filme: Freeride-Film-Festival, E.O.F.T., Österreichpremiere „K2 and the Invisible Footmen“
  • Workshops: Über 60 Workshop-Termine, kostenlos, mit Anmeldung
  • Sonstige Angebote: Freeride Village, offener Bouldercup, Slackline-Area

Infos und Tickets unter www.alpinmesse.info