In
einem kleinen Bergdorf in den Tiroler Alpen fand am 11.September der
wohl grösste Boulderwettkampf Österreichs statt.

Das
Charitybouldern in Flirsch am Arlberg wurde bereits zum vierten Mal
ausgetragen. Zum Gedenken an unseren freund Bruno Rüdisser. Obwohl
wir den Wettkampf kurzfristig wegen Schlechtwetter auf Sonntag
verschieben mussten, fanden sich denoch über 60 Boulderer aus
Deutschland, der Schweiz und Österreich in Flirsch ein, um
für eine gute Sache zu bouldern. Im Vordergrund stand Spass, Leute
treffen, essen und trinken und natürlich bouldern.

Die
Routensetzer / Organisatoren  Bernd und Steini schraubten
insgesamt 12 Probleme, an denen sich jeder probieren konnte. Am Ende
des Tages gabs noch einige knackige „Finalboulder“ die den Teilnehmern
alles abverlangten.

Im Anschluss an den Boulderwettkampf wurden noch die Geschicklichkeit und Trinkfestigkeit der Starter getestet.

Am
Ende des tages mussten dann die Kletterer selbst den jeweiligen
Gewinner küren. Bei den Damen gewann die Lokalmatadorin Barbara
Zangerl. Bei den Herren siegte Emanuel Mossbrugger.

Dank der
zahlreichen Sponsoren gab es dann auch für alle 68 Teilnehmer
einen Preis. Die Einnahmen des Wettkampfs kommen auch heuer wieder
einem guten Zweck zugute.

Fotogalerie:
Bilder aus dem Jahr 2004
Bilder aus dem Jahr 2005