"Klettern ist keine Sportart. Klettern ist eine Lebenseinstellung." Wenn Du dieses Statement sofort unterschreiben würdest, dann bist Du hier genau richtig.

Radical Reels Tour 2010 Bei der Radical Reels Tour 2010 – der Kletterfilmtour mit den besten Kletterfilmen des Banff Mountain Film Festivals.

Ab dem 26. Mai ist das Filmprogramm zum zweiten Mal auf Deutschlandtour. Insgesamt 10 Termine stehen auf dem Plan. Die Filme werden in der englischen Festivalfassung ohne deutsche Untertitel gezeigt.Infos zu Tickets und Terminen auf www.radical-reels.de.

Das Filmprogramm: Klettern in allen Variationen

Eisklettern, freies Klettern, Hallenklettern, On Sight… jeder Stil birgt seine eigenen Herausforderungen. Und genauso unterschiedlich wie die Routen sind auch die Kletterer: Risikobereit, wenn die Wand es verlangt. Ehrgeizig, wenn es darum geht, sich den Meistertitel zu sichern.Glücklich, wenn man ein Projekt erfolgreich vollendet hat. Neben der ganzen Kletterei werfen wir noch einen Blick über den Tellerrand und zeigen zwei weitere Adrenalinfilme.

Radical Reels 2010 – Trailer
„Klettern ist keine Sportart, sondern eine Lebenseinstellung.“ Wer dieses Statement bedingungslos unterschreiben würde, der ist hier genau richtig, bei der Radical-Reels-Tour 2010!

Film ansehen »

Die einzelnen Filme in der Übersicht:

Progression World Cup (Hallenklettern, 11 Min)
"Felsenklettern ist einfach. Wettkämpfe sind komplex und intensiv," sagt Patxi Usobiaga. Der Spanier will unbedingt World Cup Champion werden – um jeden Preis! Doch er muss feststellen: beim Wettkampf gelten andere Regeln.

Committed 2: Walk of Life (Freies Klettern, 20 Min)
"Walk of Life" ist die härteste Route auf dem britischen Inseln, eine E12/7a. James Pearson hat viel in diese Route investiert: "Dies ist bei weitem die schwerste Begehung, die ich in meinem Leben vollendet habe und es war eine lange und schwierige Reise."

Uruca (Zeichentrick, 8 Min)
Die Kletterroute Uruca (5.12c R/X) am Zuckerhut ist eine extrem schwierige und gefährliche Kletterei, an deren Schlüsselstelle man schon mal verzweifeln kann. Warum sollte es Hugo, unserem Helden aus diesem putzigen Zeichentrickfilm, anders ergehen?

On Sight (On Sight Klettern, 16 Min)
"Klettern ist kein Sport. Klettern ist eine Lebenseinstellung." Besonders wenn es sich um On-Sight-Klettern handelt. Die Sportler in diesem Film gehören wahrscheinlich nicht zur Riege der Top-Athleten, aber dafür sind sie echte Draufgänger!

Hunlen (Eisklettern, 12 Min)
Es ist der Albtraum eines jeden Eiskletteres: ein halbgefrorener Wasserfall, brüchiges Eis und Eiszapfen in Übergröße, die jeden Moment abzubrechen drohen. Doch Will Gadd und EJ Plimley lassen sich von so etwas nicht abschrecken.

First Ascent: The Impossible Climb (Freies Klettern, 24 Min)
Klettern mit Chris Sharma. Für den amerikanischen Kletterprofi ist nichts unmöglich. Gerade schwierige Routen sind sein Metier. Dieses Mal hat er einen First Ascent am Mount Clark in Kalifornien ins Auge gefasst. Doch hier scheint auch er an seine Grenzen zu stoßen.

Außerdem im Programm:

Revolution One (Einradfahren, 10 Min)
Lenker und Bremse? Überflüssiger Schnickschnack! Warum überhaupt zwei Räder? Eines reicht doch auch! Kris Holm brachte Mitte der 80er die einrädrige Revolution ins Rollen und blickt zurück auf die Anfänge des OffRoad-Einradfahrens.

Mystic Spirit (Mountain Sports, 5 Min)
Das haben wir ja schon immer gewusst: Der Outdoor-Virus ist ansteckend! Vom ihm befallene Freizeitsportler mutieren im Handumdrehen zu ausgeflippten Adrenalinfreaks. Und niemand kann sich davor schützen…