Alpine Highlights: Vorträge von Hansjörg Auer und Simone Moro in München

Im Februar/März geht die diesjährige Kult-Vortragsreihe der Alpenvereinssektionen München & Oberland mit zwei absoluten Top-Multimedia-Präsentationen bekannter Spitzen-Alpinisten in die Endrunde.

Hansjörg Auer Der Ausnahmekletterer Hansjörg Auer macht am 27. Februar mit spektakulären Freiklettereien sprachlos und der italienische 8000er – "Extremist" Simone Moro raubt am 13. März mit schwierigsten Winterbesteigungen den Atem.München, Kulturzentrum Gasteig, Carl-Orff-Saal
Infos: www.alpine-highlights.de
Karten (14 bis 20 Euro): www.muenchenticket.de
Alle Vorträge beginnen um 19:30 Uhr
Veranstalter: Sektion München des Deutschen Alpenvereins e. V.

Hansjörg Auer: "Sturmwind oder Tiefblick"

"Hallucinogen Wall"
Sie galt lange als die schwerste Big-Wall-Route in Colorado. Doch niemand hat ernsthaft versucht, die Linie frei zu klettern. Hansjörg Auer gelingt es im April 2011.

Torres del Paine – "Waiting for Godot" und das fast unerträgliche Wetter Patagoniens.

Marmolada Extrem – Free Solo im "Weg durch den Fisch" und die intensive Erstbegehung von "Bruderliebe" an der Südwand.

Baffin Island – "The Door", eine der schwierigsten Freikletterrouten der Arktis im noch nie von Kletterern besuchten Perfection Valley.

Simone Moro: "Explore" (in italienischer Sprache mit deutscher Übersetzung)

Weltbekannt wurde Simone Moro durch seine spektakulären Wintererstbesteigungen von Shishapangma (8027 m), Makalu (8463 m) und Gasherbrum II (8035 m).Anerkennung erhielt er aber nicht nur für seine alpinistischen Höchstleistungen, sondern auch für die erfolgreiche Rettungsaktion am Lhotse, dessen Besteigung er auf 8000 m abbrach, um einem britischen Kletterer das Leben zu retten. In seinem Multivisionsvortrag erzählt der Allround-Alpinist von seiner Art des Bergsteigens, von Erfolgen und Misserfolgen.

Über die DAV Sektionen München und Oberland Die Alpenvereinssektionen München und Oberland sind mit 138.000 Mitgliedern die größten Sektionen im DAV und größten aktiven Sportvereine in München.Ihr Angebot umfasst 3.500 Kurse und Touren pro Jahr, 60 Jugend-, Familien- und Interessengruppen, 16 bewirtschaftete und 25 Selbstversorgerhütten, vier Servicestellen mit Shop, Ausrüstungsverleih, Bibliothek und alpiner Beratung u.v.m.