Am 17. Juli gelang Alexander Huber die erste freie Begehung der Route Voie Petit
mit Schwierigkeiten bis zu 8b am Grand Capucin. Mit seinen 3838 Metern
zählt der Grand Capucin nicht zu den höchsten Bergen des
Montblancmassivs. Allerdings steht er seit der Erstbegehung der Ostwand
durch Walter Bonatti bei den Kletterern hoch im Kurs.

1997
eröffneten Arnaud Petit und Stefanie Bodet eine neue Route an
dieser Wand und vor zwei Jahren regte Arnaud an, dass es sich hier um
ein interessantes Freikletterziel handeln würde.

Nach mehreren Versuchen kletterte Alexander schließlich alle Seillängen in einem Zug und an einem Tag rotpunkt.

[04.08.2005 – Nachtrag von Alexander Huber]
'Voie Petit' heisst nicht der 'kleine Weg', sondern die Route wurde schlicht und einfach nach dem Erstbegeher Arnaud Petit benannt…

Siehe auch:
www.huberbuam.de

Der Routenverlauf